Social Media

News

G20-Gipfel in Hamburg: Die Situation im Schanzenviertel eskaliert!

Nach der ersten Krawall-Nacht in Hamburg scheint die Situation in der Elb-Metropole nun völlig zu eskalieren. Am Rande des G20-Gipfels brennen schon wieder Barrikaden!

Die vermummten Demonstranten sind bewaffnet und schießen mit Stahlkugeln auf Polizisten. Die Polizei hat die Kontrolle im Schanzenviertel offenbar komplett verloren. Die Chaoten haben einen Supermarkt und Drogeriemarkt geplündert. In dem Viertel fliegen Steine und Flaschen, die Polizei antwortet mit Wasserwerfern. “Das Schwanzenviertel brennt”, teilte die Polizei mit. In den Straßen ist überall Feuer zu sehen, es wurden Feuerwerkskörper und Böller gezündet. Die Chaoten sind auf Gerüste und Dächer geklettert.

196 Polizisten wurden bei den Krawallen bisher verletzt. “Es werden offenbar schwere Straftaten gegen Einsatzkräfte vorbereitet. Die Situation ist sehr ernst”, teilte die Polizei beim Kurznachrichtendienst Twitter mit. Mehrere Randalierer sind sogar mit Eisenstangen unterwegs.


Im Bereich Paulinenstraße/Otzenstraße auf St. Pauli haben Krawallmacher eine brennende Straßenbarriere errichtet. An der Budapester Straße haben Chaoten mehrere Flaschen um sich geworfen – die Glassplitter flogen in alle Richtungen. Die Feuer im Schanzenviertel sind meterhoch. Die Polizei lässt den schwarzem Mob wüten und hat die Kontrolle verloren – derzeit wird wohl über eine Strategie beraten.

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup