Social Media
Augen-OP

Buzz

Frau trocknet Gesicht ab – danach muss Auge amputiert werden

iStock / nakornkhai

Claire wollte eigentlich nur ihr Gesicht abtrocknen. Doch kurz danach musste plötzlich ihr Auge amputiert werden – aber was ist passiert?

Im Türkei-Urlaub machte die Frau eigentlich alles wie immer – sie kam aus der Dusche und trocknete sich anschließend ab. Und natürlich durfte das Gesicht nicht fehlen – doch dann hörte sie plötzlich ein „Knacken“. „Ich dachte, mein Augapfel wäre aus meiner Augenhöhle gesprungen“, sagt die Mutter laut Metro.

Hornhaut wurde verletzt

Kurz danach habe sie heftige Schmerzen gehabt. „Ich raste zum Spiegel, konnte aber kein Blut oder ähnliches sehen – es sah nur rot aus und alles war verschwommen“, sagt sie weiter. Sofort machte sie sich auf den Weg ins Krankenhaus – dort erklärten ihr die Mediziner, dass die Hornhaut verletzt sei und schnellstmöglich nach Großbritannien zurückfliegen müsse.

Zusätzliche Infektion im Flieger

Doch dann der nächste Schock: Während des Fluges hat sich ihr Auge auch noch infiziert. Im Krankenhaus in Großbritannien war das Auge mittlerweile gelb angelaufen – die Ärzte hatten keine andere Wahl und mussten dieses amputieren.

„Auch wenn ich am Boden zerstört war bei der Vorstellung, hatte ich solche Schmerzen und ich wusste, dass es gemacht werden musste“, erinnert sich Claire. „Zwar konnte mein Sehvermögen auf dem Auge nicht gerettet werden, doch der Chirurg entschied, meinen Augapfel nur teilweise zu entfernen“, meint sie weiter.

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup