Social Media

Buzz

Frau (37) benutzt Tampon – kurz danach war sie fast tot!

iStock / Koldunov

Amy Haller Follis bekam plötzlich Fieber und extreme Muskelschmerzen. Kurz danach kämpfte sie um ihr Leben – und das alles wegen einem Tampon! 

Die 37-Jährige fühlte sich eigentlich kerngesund und ist Mutter von zwei Kindern. Plötzlich ging es ihr extrem schlecht. Ihr Mann musste sie daraufhin in ein Krankenhaus bringen – zunächst dachte das Paar, es handelte sich um eine Grippe.

Die Frau hatte ein Toxisches Schocksyndrom

Im Krankenhaus dann der Schock: Die Mediziner diagnostizierten ein Toxisches Schocksyndrom! Das kann dann passieren, wenn man den Tampon vergisst – bei Amy war das aber nicht so, denn sie hat ihn nie länger als 8 Stunden drin gelassen.

Sie kam sofort auf die Intensivstation

Die Ursache ist eine ganz andere: Es muss sich offenbar eine Faser des Tampons gelöst haben und ist in den Körper gewandert. Sie kam sofort auf die Intensivstation – dort kämpfte sie um ihr Leben. Ihre Familie stand in der schweren Zeit hinter ihr. “Sie waren alle zusammen da, was eine sehr beruhigende Erfahrung war”, erzählt Amy gegenüber The Sun. “Niemand sprach, aber jeder lächelte und hatte ein weißes Licht hinter sich. Ich was sehr glücklich, sie zu sehen. Ich wusste, warum sie kamen, aber ich wollte nicht mit ihnen mitgehen”, erzählt die Frau weiter.

Sie musste danach sogar beatmet werden – 5 Tage kämpften die Ärzte um ihr Leben. Für die 37-Jährige gab es kaum noch Hoffnung – die Familie hat sich sogar schon verabschiedet von ihr. Dann ging es ihr aber plötzlich wieder besser. Einige Tage später konnte sie das Krankenhaus dann sogar verlassen. Das Toxische Schocksyndrom kann extrem gefährlich werden und sogar zum Tod führen. HIER erfährst du 8 Dinge, die du nie mit deinem Tampon machen solltest.

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup