Social Media

kukksi exklusiv

Fräulein Menke: Das Dschungelcamp war eine krasse Erfahrung

© kukksi | Oliver Stangl

EXKLUSIV | Fräulein Menke ist nach dem Dschungelcamp in Deutschland zurück! Ihre Designerin Blanka Luz organisierte in Hamburg eine Welcome-Party für die Sängerin. Kukksi war dabei!

Frl. Menke ist als erste Kandidatin aus dem Dschungelcamp geflogen, dennoch war die Show für die Sängerin eine krasses Erlebnis: “Das Dschungelcamp war eine schöne und interessante Erfahrung mit Menschen, die man gar nicht kennt. Ich muss auch sagen, dass es Marc Terenzi verdient hat, zu gewinnen, denn er war ein sehr entspannter Camper”, erzählt Frl. Menke im exklusiven Interview mit kukksi.

Und was sagt Frl. Menke dazu, dass sie als Erste gehen musste? “Im ersten Moment hat es mich schon enttäuscht, dass ich zuerst rausgeflogen bin. Als ich meinen ersten Kaffee im Hotel hatte, wusste ich aber, dass jetzt eine schöne Zeit beginnt.”

Vor dem Dschungelcamp hat Frl. Menke mit dem Rauchen aufgehört. Nach dem Dschungelcamp griff sie aber doch wieder zur Kippe. “Ich habe mit dem Rauchen aufgehört, aber nach dem Dschungelcamp bin ich wieder rückfällig geworden. Im Dschungelcamp habe ich das Rauchen aber überhaupt nicht vermisst. Wenn ich nach Australien auswandere, höre ich wahrscheinlich mit dem Rauchen auf, denn das macht dort keinen Spaß und eine Stange Zigaretten kostet dort 150 Euro”, verriet die Sängerin.

Blanka Luz arbeitet bereits seit 1999 mit Fräulein Menke zusammen. Die Designerin findet es schade, dass die Sängerin schon so zeitig gehen musste: “Ich habe nicht damit gerechnet, dass Franzi in der ersten Folge gehen musste. Ich gebe dafür aber auch RTL die Schuld, denn von Franzi wurde im Dschungelcamp nur sehr wenig gezeigt. Sie ist kein Mensch, der polarisiert, sondern eher ein kleiner Punk – und das wollte RTL offenbar nicht zeigen”, so die Designerin zu kukksi.

Besonders Hanka hat im Dschungelcamp polarisiert, aber Blanka Luz kauft ihr das nicht ab: “Hanka ist eine sehr schöne Frau und hat eine tolle Ausstrahlung. Aber ich nehme ihr das Ganze auch nicht ab, denn ich kenne einige Leute, die psychisch krank sind und dafür hat sie zu viele Schwankungen.”

Blanka Luz aus Hamburg-Barmbek designed übrigens nicht nur die Kleider von Fräulein Menke, sondern hat unter anderem auch mit Olivia Jones, Sven Florijan, Gina-Lisa Lohfink, Helena Fürst und Micaela Schäfer zusammengearbeitet.


KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup