Social Media
Haare

Life

Fettige Haare: Diese 6 Tipps helfen!

iStock / Anetlanda

Fettige Haare können ziemlich unangenehm sein. Doch das muss nicht sein, denn mit einigen Tipps bekommst du schnell wieder eine schöne und glänzende Mähne. 

Die Kopfhaut produziert pflegendes Hautfett, was unsere Haare dringend benötigen – doch bei manchen ist es einfach zu viel davon. Dadurch können dann fettige Haare entstehen. Das Problem kannst du mit einigen Tipps aber wieder in den Griff bekommen.

Das kannst du gegen fettiges Haar tun

  • Das richtige Shampoo zu verwenden, ist dabei sehr wichtig. Ein mildes Anti-Fett-Shampoo enthält besonders viele waschaktive Substanzen (Tenside). Ein zu aggressives Shampoo greift deine Kopfhaut an, welche darauf mit einer erhöhten Fettproduktion reagiert – davon solltest du also die Finger lassen.
  • Deine Mähne solltest du richtig waschen. Du kannst deine Mähne auch täglich waschen. Es gibt zwar das Vorurteil, dass du zu häufiges Waschen eher fettige Haare verursacht – das ist aber nur der Fall, wenn du das falsche Shampoo verwendest. Ganz wichtig ist, dass du deine Kopfhaut dabei massierst, du keine ölhaltigen Pflegeprodukte verwendest und bei sehr kurzen Haaren nicht täglich eine Spülung verwendest.
  • Eine Haarkur solltest du dir ein- bis zweimal in der Woche gönnen.
  • Eine falsche Ernährung regt die Talgproduketion an und kann fettige Haare verursachen. Alkohol, Salz und Zucker solltest du eher vermeiden. Verzichten solltest du aber keinesfalls auf gesundes Gemüse.
  • Ein Geheimtipp: Nach dem Waschen kannst du Pfefferminztee in die Haare einmassieren.
  • Wenn es schnell gehen muss, kannst du notfalls auch Trockenshampoo verwenden – beispielsweise dann, wenn ein Date ansteht und du keine Zeit mehr hast. Trockenshampoo lässt deine Mähne zumindest für kurze Zeit nicht mehr ganz so fettig aussehen.

BTN
"Köln 50667"

DSCHUNGELCAMP 2020

Die Dschungelcamp-Kandidaten 2020

TVNOW / Arya Shirazi

Connect
Newsletter Signup