Social Media
Urlaub

Life

Fernweh kostengünstig stillen: So sparst du beim nächsten Urlaubstrip richtig

iStock / Peera_Sathawirawong

Dich und das Fernweh und du willst in die Sonne oder ab in die Berge? Häufig zerplatzt der Wunsch wie eine Seifenblase, wenn das Budget einfach viel zu schmal ist. Mit diesen Tipps musst du keine faulen Kompromisse eingehen, sondern bekommst das Urlaubsgefühl auch ohne Sparschwein-Quälerei.

1. Vergleiche die Preise für Unterkünfte online

Du willst auf gut Glück vor Ort auf die Suche nach einer Unterkunft gehen? Vielleicht haben dir deine Freunde gesagt, das ist eine super Idee. Meist sieht die Realität etwas anders aus, denn gerade zur Hauptsaison sind viele Schlafplätze bereits ausgebucht oder restlos überteuert. Möchtest du deine Urlaubstage nicht damit verbringen, jede Nacht nach einem neuen Bett suchen zu müssen, solltest du Vorplanung machen. Websites wie  CozyCozy zeigen dir blitzschnell alle verfügbaren Unterkünfte in deiner Nähe. Buchst du dein Hotel oder Ferienwohnung mit CozyCozy, bekommst du die besten Suchergebnisse aus allen Angeboten und musst dafür nicht einmal verschiedene Locations abklappern. Stattdessen klickst du dich unkompliziert zu deinem nächsten Schlafplatz und kannst chillen.

2. Bei den Flügen flexibel sein

Soll dich das Flugzeug zu deinem Traumdomizil bringen, ist Flexibilität der Schlüssel zum Spar-Erfolg. Schau dir die verschiedenen Flugangebote der Gesellschaften an und beziehe auch naheliegende Flughäfen mit ein. Häufig lohnt sich die Reise zu einem anderen Flughafen, denn du kannst damit leicht mehr als 100 Euro sparen. Bist du in der Abflugzeit flexibel, gibt es häufig noch ein größeres Sparpotenzial.

Damit du deine Übernachtungen im Hotel oder der Ferienwohnung nicht umsonst bezahlst, plage deine Flugzeiten gut. Kommst du erst am Abend an, hast du nichts vom Tag gehabt und zahlst die Unterkunft zusätzlich. Gleiches gilt für die Abreise. Wähle die Zeit möglichst für den Nachmittag, denn so kannst du deine Unterkunft und ein paar Stunden am Urlaubsort noch etwas länger genießen.

Möchtest du zum Flughafen mit dem eigenen Auto anreisen, schau dir die Parkgebühren vor Ort an. Nicht überall gibt es attraktive Tarife für Dauerparker, sodass du womöglich bei der Rückkehr eine böse und vor allem teure Überraschung am praktischen Automat erlebst. Bitte stattdessen deine Freunde oder Bekannten, dich an den Flughafen zu bringen oder nutze öffentliche Verkehrsmittel für die Anreise.

3. Besorge dir eine City-Karte

Die meisten Städte haben spezielle Karten für Touristen, mit denen es zahlreiche Vergünstigungen gibt. Damit sparst du häufig nicht nur Eintritt für Museen und andere Attraktionen, sondern kannst auch öffentliche Verkehrsmittel günstig oder sogar kostenfrei nutzen. Informiere dich vorher, ob es an deinem Urlaubsziel solche Angebote gibt und nutzen sie.

4. Ich packe meinen Koffer, aber ohne Mehrgewicht

Buchst du einen Flug, hast du häufig ein bestimmtes Körpergewicht inklusive. Auf europäischer Flügen und Tickets in der Economy-Klasse sind es größtenteils ca. 18 kg. Jedes Gramm Übergewicht wird dir womöglich in Rechnung gestellt und kann teuer werden. Damit du deine Urlaubskasse nicht unnötigerweise strapazierst, wiege deine Koffer vor dem Check-in. Mache dir was eine Packliste, was du im Urlaub wirklich benötigst und lasse unwichtige Dinge weg. Brauchst du im Sommerurlaub wirklich fünf Paar Schuhe? Dicke oder voluminöse Kleidungsstücke kannst du auf dem Flug anziehen, sodass sie im Koffer keinen Platz wegnehmen und Gewicht sparen.

5. Hole dir eine SIM-Karte für das Ausland

Möchtest du in den Urlaub auf Kontakt zu deinen Daheimgebliebenen nicht verzichten, kann es schnell teuer werden. Zwar entfällt die Roaming Gebühr für Gespräche in Europa, trotzdem sind die Kosten für mobile Datentransfers vielerorts sehr hoch. Überprüfe vor der Abreise, welche Konditionen du bereits in deinem Handyvertrag hast. Einige Telefonanbieter haben spezielle Urlaubstarife, welche einmalig gebucht werden können und meist deutlich günstiger als die 1:1-Abrechnung sind. Du kannst dir auch vor Ort eine SIM-Karte kaufen. Sie ist mit einem lokalen Vertrag verknüpft und auch temporär nutzbar. Telefonie oder Surfen im Internet kostet damit häufig noch viel weniger.

Connect
Newsletter Signup