Social Media

Musik

Er war der dickste Mensch der Welt: So lebte Manuel Uribe (✝48)

Er hatte es ins Guinness-Buch der Weltrekorde als dickster Mensch der Welt geschafft. Knapp 600 Kilogramm brachte er zwischenzeitlich auf die Waage. Doch nun ist Manuel Uribe gestorben – und das im Alter von nur 48 Jahren. 

© AFP

© AFP

Doch wie sah sein Alltag aus? Manuel Uribe war ans Bett gefesselt – und das schon seit 2002. Die meiste Zeit musste er in seinem Zimmer auf einer Ladefläche eines Lkw verbringen, denn normale Schlafmöbel waren bei seinem Gewicht nicht mehr möglich. Ein normales Eheleben war kaum noch möglich – seine Frau Claudia litt sehr darunter.

Er lag nur im Bett, die häufigen Diäten waren beinahe aussichtslos und ständige Todesangst begleiteten sein Leben. “Mit den Massagen haben wir aufgehört, weil die Ärzte Angst hatten, da könnte sich dann etwas lösen und sein Herz verstopfen – also eben, dass er an den Massagen sterben könnte!”, sagte Claudia gegenüber “24 Stunden”.

Manuel wurde häufig von Ärzten untersucht – doch auch diese konnten kaum noch was bei dem Gewicht machen. Der Mexikaner konnte zwar abspecken, aber das verkraftete sein Körper offenbar nicht – mit nur 48 Jahren starb er. Er erlag offenbar einem Herzleiden.

P.S.: News. Stars. Skandale. Du willst nichts verpassen? Dann folge uns bei Facebook!

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup