Social Media

Supertalent & DSDS

DSDS 2018: Die Kandidaten im 4. Casting

MG RTL D / Stefan Gregorowius

Die Sänger und Sängerinnen bei “Deutschland sucht den Superstar” sind dieses Jahr wieder bunt und vielfältig – auch in der vierten Folge wird es wieder schräg. Ein Bestattungsfachmann, ein Kaufhausdetektiv, eine Fußpflegerin, ein Filialleiter und eine OP-Fachkraft – es ist alles dabei. Kukksi verrät dir, welche Kandidaten diesmal beim Casting antreten werden.

DSDS 2018: Die Kandidaten im 4. Casting

Name: Marah Hawelka
Alter: 16
Wohnort: Markkleeberg
Beruf: Schülerin
Song: „Almost Lover” (A Fine Frenzy)
Juryjoker: Dieter Bohlen

“Die suchen mich!”, kündigt die 16-jährige Schülerin Marah Hawelka aus Markkleeberg selbstbewusst an. „Deutschland sucht die Super-Marah“, sagt der Papa ganz stolz, der mit der Mama zur seelischen Unterstützung mit zum Casting angereist ist. Musik spielte in Marahs Leben schon immer eine große Rolle: Wenn sie nicht gerade in ihrer Tanzschule die Hüften schwingt, spielt sie in ihrer Freizeit Klavier und singt natürlich. Bei „Deutschland sucht den Superstar“ dabei zu sein, war schon immer ein Kindheitstraum von Marah: „Es ist für mich kein Wettbewerb! Natürlich habe ich den Reiz, zu gewinnen, weil es ja mein kleiner Mädchentraum ist. Mal gucken, wie weit ich dann komme. Ich bin froh, dass ich hier sein darf!“ Fest entschlossen performt Marah den Song „Almost Lover“ von A Fine Frenzy und begleitet sich dabei am Klavier. Wird sich ihr Traum erfüllen oder zerplatzt er vor der Jury?

Name: Felix Decker
Alter: 19
Wohnort: Ihlow
Beruf: Schüler
Song: „Einmal um die Welt” (Cro)
Juryjoker: Dieter Bohlen

Bei Felix Decker (19) aus Ihlow ist alles ‚on fleek‘, wie er sagt: Die Haare, die Augenbrauen, und mit den Frauen läuft’s auch! Kein Wunder, denn im Bad braucht er morgens immer am längsten, so die Mutter. Auch seine Brüder wissen: „Er ist ein Mädchenschwarm! Er ist immer gut gelaunt, lacht immer und seine Ausstrahlung ist allein schon durch seinen Ohrring atemberaubend!“ Felix punktet aber nicht nur mit seinem Aussehen bei den Frauen. In der Disco hat er stets ein Duplo dabei und klopft gerne mal Sprüche á la „Die längste Praline der Welt“. „Der ist auf jeden Fall schon mal ein Checker!“, merkt nicht nur die Jurorin Carolin Niemczyk sofort. Aber zieht das bei der Jury oder geht er mit seiner großen Klappe gnadenlos unter?

Name: Marie Wegener
Alter: 16
Wohnort: Duisburg
Beruf: Schülerin
Song: „I Have Nothing” (Whitney Houston)
Juryjoker: Dieter Bohlen

“Ich will, wenn ich auf der Bühne stehe, meine Gefühle zeigen und das zeigen, was ich kann!“, kündigt die Schülerin Marie Wegener (16) aus Duisburg ganz selbst bewusst an. Maries größte Fans sind natürlich ihre Eltern: „Wenn ich nicht von ihrer Stimme überzeugt wäre, wäre sie nicht hier!“, sagt die Mama ganz stolz. „Deutschland such den Superstar“ -Jurorin Ella Endlich ist von Maries starker Attitude gleich angetan: „Die Frau weiß, was sie will!“ Aber hat sich die kleine Marie mit dem Song „I Have Nothing“ von Whitney Houston doch zu viel zugemutet? Dieter Bohlen ist nicht begeistert und versucht die 16-Jährige zu einem einfacheren Song zu überreden. „Ich bin zwar klein, aber ich bin trotzdem selbstbewusst und ich versuch’s!“, legt Marie nach. Wird es für den heißbegehrten Recall- Zettel reichen, oder spuckt sie am Ende doch nur große Töne?

Name: Salvatore Puleo
Alter: 29
Wohnort: Stuttgart
Beruf: Filialleiter
Song: „Livin‘ la vida loca” (Ricky Martin)
Juryjoker: Ella Endlich

Der Vollblut-Italiener Salvatore Puleo (29) bringt in Sachen Performance und Optik schon mal das Komplettpaket mit: „Temperament hoch 50“, wie er sagt, die Schnauze von der Mama, die Bräune vom Papa, ist stolze 1,80 m groß und hat strahlend weiße Zähne. „Der Salva muss ins Fernsehen, der hat Ausstrahlung und kann auch noch singen und dann ist er auch noch wunderschön“, findet seine beste Freundin. Gesanglich hat sich Salvatore vorab im Urlaub mit Stimmübungen auf DSDS vorbereitet. Aber wird es ihm auch gelingen, mit seiner Performance zu „Livin‘ la vida loca“ von Ricky Martin die Juroren von den Socken zu hauen, oder sind es am Ende nur seine weißen Zähne, die die Jury blenden?

Name: Sunadta Sukkan
Alter: 23
Wohnort: Bern
Beruf: Arbeitsuchend
Song: „Colours Of The Wind” (Aus Disney‘s Pocahontas)
Juryjoker: Dieter Bohlen

Die gebürtige Thailänderin Sunadta lebt seit 20 Jahren in der Schweiz und freut sich Dieter Bohlen persönlich kennenzulernen. Natürlich wählt sie ihn auch als ihren Jury-Joker aus – wird der Pop-Titan ihr Glück bringen? Mit ihrer Songauswahl „Colours Of The Wind” aus dem Disney-Film punktet sie schon mal bei Dieter: „Das passt doch optisch.” Aber passt auch ihr Gesang?

Name: Nelo Novosel
Alter: 23
Wohnort: Lauf an der Pegnitz
Beruf: Bestattungsfachkraft
Song: „Folsom Prison Blues” (Johnny Cash)
Juryjoker: Dieter Bohlen

“Das ist ein sehr vielseitiger Beruf, bei dem man sehr viel lernt. Auch fürs Leben”, erzählt Nelo über seinen Beruf als Bestattungsfachkraft. „Der schult mich, wie man mit Menschen umgeht, die sich gerade in Extremsituationen befinden.” Auch privat trägt der 23-Jährige aus Mittelfranken gerne seinen Anzug: „Er gibt mir Sicherheit und man wird auch anders behandelt.” Zum Casting hat er sich ebenfalls einen schwarzen Anzug angezogen, das hat aber auch einen musikalischen Hintergrund: „Johnny Cash ist ein großes Vorbild für mich. Deswegen schwarzer Anzug – zu meinem Beruf passend und zu meinem Vorbild passend.” Lange singt Nelo noch nicht, aber er sieht eine Chance für sich bei DSDS und möchte ins Show-Business. Mit „Folsom Prison Blues” von seinem Lieblingskünstler Johnny Cash will er den ersten Schritt in diese Richtung machen. Sieht die Jury für Nelo eine Zukunft auf der großen Bühne?

Name: Katrin Wundrach
Alter: 25
Wohnort: Duisburg
Beruf: Fußpflegerin
Song: „Zombie” (The Cranberries)
Juryjoker: Carolin Niemczyk

Katrin aus Duisburg arbeitet als Fußpflegerin, doch ihr Ziel ist ein anderes: „Mein Traumberuf ist es auf der Bühne zu stehen, zu singen und zu tanzen.” Die 25-Jährige zeigt bei ihren Outfits gerne viel Haut und kann so auch ihre Tattoos präsentieren: „Ich finde die spanische Sprache so schön. Viele Leute haben ihre Tattoos auf englisch oder deutsch. Da habe ich mir gesagt, dass ich mich ein bisschen von anderen abheben und was auf spanisch haben möchte.” Erste Gesangserfahrungen hat sie im Schulchor an ihrer Grundschule und später an der weiterführenden Schule gesammelt. Vor der Jury präsentiert sie „Zombie” von The Cranberries. Ihre Tanzmoves kommen bei den Juroren an, aber auch ihr Gesangsqualitäten?

Name: Marc Imam
Alter: 21 Jahre
Wohnort: Tübingen
Beruf: Student
Song: „A Song For You” (Donny Hathaway)
Juryjoker: Dieter Bohlen

“Ich bin nervös. Weil ich immer nervös bin wenn ich mich auf den Gesang vorbereite”, so Marc vor seinem Auftritt vor der Jury. Doch der Student der Musikwissenschaften und Philosophie liebt die Musik und würde alles dafür tun. Mit seiner Band „Soul’Man” tritt er regelmäßig in Tübingen auf und die Musik ist definitiv sein Plan A. Die Auswahl seines Songs „A Song For You” von Donny Hathaway ist eine spontane Entscheidung und so begleitet er sich dabei auch selbst am Klavier. Ob er sich mit der Nummer in den Recall singen kann oder wird ihm seine Spontaneität einen Strich durch die Rechnung machen?

Name: Dennis Buskohl
Alter: 25
Wohnort: Wurster
Beruf: Kaufhausdetektiv
Song: „Frauen regier’n die Welt” (Roger Cicero)
Juryjoker: Ella Endlich

Dennis Buskohl ist 25 Jahre und arbeitet als Kaufhausdetektiv. Dieter Bohlen ist ob seiner Statur verwundert, doch Dennis kontert: „Auch wenn ich nicht so aussehe, aber ich bin schnell! Bergab kriege ich alle.” Begeleitet wird der 25-Jährige von seinen Schwiegereltern in spe und seiner Verlobten: „Ich kann gar nicht in Worte fassen, was sie für mich bedeutet. Sie ist halt alles für mich!” Und Sabine ist überzeugt von Dennis: „Er ist herzlich, er ist menschlich, er ist kein Egoist. Das macht ihn für mich zum Superstar. Was er macht, meint er auch ehrlich.” Ob das die Jury auch so sieht? Mit „Frauen regier’n die Welt” von Roger Cicero möchte er sich in den Recall von „Deutschland sucht den Superstar” singen.

Name: Setareh Eskandari
Alter: 17
Wohnort: Wien (Österreich)
Beruf: Schülerin
Song: „Meine Lippen, sie küssen so heiß” (Aus der Operette Giuditta)
Juryjoker: Dieter Bohlen

Die 17-jährige Setareh ist halb Perserin, halb Österreicherin, wurde in Dubai geboren und lebt seit ihrem siebten Lebensjahr in Wien. Sie tanzt gerne, aber ihr größtes Hobby ist natürlich das Singen. Erste Bühnenerfahrungen hat sie bereits mit ihrer Musicaltheatergruppe sammeln können und möchte sich nun ihren großen Traum erfüllen: „Seit dem ich klein bin, wollte ich hier mitmachen. Und seit dem ich klein bin, wollte ich hier gewinnen. Ich glaube einfach, dass ich das Zeug dazu hätte und ich möchte ganz Deutschland, Österreich und Schweiz zeigen, dass ich es kann.” Zum Casting begleitet sie ihre Mutter und auch sie ist vom Talent ihrer Tochter überzeugt: „Ich denke, dass sie mit ihrer Stimme berühren kann. Und ich hoffe, die Jury sieht es genauso.” Außergewöhnlich ist ihre Titelauswahl, mit der sie es in den Recall schaffen möchte: „Meine Lippen, sie küssen so heiß” aus der Operette Giuditta. Ihr Vorname Setareh bedeutet Stern, doch wird sie auch der neue Stern am DSDS-Himmel?

Name: Patrick Hungerbühler
Alter: 29
Wohnort: Thalwil (Schweiz)
Beruf: Operationsfachmann
Song: „Grace Kelly” (Mika)
Juryjoker: Dieter Bohlen

Patrick (29) aus der Schweiz ist Operationsfachmann und arbeitet in der gynäkologischen Abteilung eines Krankenhauses. Vor allem Kaiserschnitte stehen bei ihm auf der Tagesordnung: „Dieser Moment, wenn das Kind auf die Welt kommt, das mache ich einfach mega gerne.” Der 29-Jährige ist in seinem Leben schon viel gereist und hat in den Bussen die Leute mit seiner Musik unterhalten. Die haben ihn auch ermutigt, etwas aus seinem Talent zu machen. Doch den eigentlichen Anstoß gab ihm eine gute Fee, die ihm erschienen ist und gesagt habe, er solle es bei DSDS probieren. Nun möchte Patrick bei seinem Casting den Song „Grace Kelly” von Mika performen. Ob ihm die gute Fee auch vor der Jury beisteht?

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Connect
Newsletter Signup