Social Media

Supertalent & DSDS

DSDS 2018: Das ist der richtige Name von Ella Endlich

MG RTL D / Stefan Gregorowius

„Deutschland sucht den Superstar“ geht in diesem Jahr schon in die 15. Runde. In der Jury sitzt diesmal auch Sängerin Ella Endlich. Wusstest du aber eigentlich, dass Ella Endlich eigentlich einen ganz anderen Namen hat? 

Ella Endlich wurde als Teenie-Star Junia bekannt und sorgte mit Hits wie „It’s funny“ (1999) oder „Skaterboy“ für Ohrwürmer. Einer ihrer größten Hits war „Küss mich, halt mich, lieb mich“: Für die Filmmusik von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ sogar mit der Goldenen Schalplatte ausgezeichnet. Im Jahr 2010 erschien ihr erstes Album.

WERBUNG

Ella Endlich hat ihre Karriere schon früh begonnen: Mit 14 Jahren erhielt die Schlagersängerin und Musical-Darstellerin einen Plattenvertrag. Nach ihrem Realschulabschluss machte sie damals ein Studium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Während ihrem Studium stand Ella Endlich bei zahlreichen Musicals und Theatern auf der Bühne – unter anderem als Satine in „Moulin Rouge“, als Arielle in „Arielle, die Meerjungfrau“ und als Cosette in „Les Misérables“.

Ella Endlich: Das ist ihr richtiger Name

Den Künstlernamen Junia wählte sie, weil Ella Endlich im Juni Geburtstag hat. Ella Endlich hat eigentlich einen ganz anderen Namen. Eigentlich heißt die Schlagersängerin Jacqueline Zebisch. So wurde sie im Jahr 1984 in der Stadt Weimar geboren. Ella Endlich hat eine erfolgreiche Musikkarriere hingelegt – nun sitzt sie neben Mousse T., Carolin Niemczyk und Dieter Bohlen in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup