Social Media

Supertalent & DSDS

DSDS 2016: Die Kandidaten im siebten Casting

Welche Kandidaten schaffen es in den Recall? RTL zeigt am Samstag die siebte Folge von “Deutschland sucht den Superstar”. Kukksi verrät euch, welche Kandidaten im Casting diesmal zu sehen sind.

Das sind alle Kandidaten:

Mario Loritz

„Ich bin heute hier, weil doch mehrere in meiner Familie der festen Überzeugung sind, dass ich hier hin gehöre und dem Herrn Bohlen zeigen soll, dass ich singen kann.“ Dennoch hat Mario auch Angst vor der kritischen DSDS-Jury. „Vor einer Jury zu singen ist etwas komplett anderes. Die Menschen, die einen buchen, kennen einen. Bei einer Jury, vor allem wenn ein Herr Bohlen drin sitzt, gehe ich da schon mit einem mulmigen Gefühl ran.“ Für seine drei Kinder wäre es das Größte, ihren Papa einmal im Fernsehen zu sehen. „Meine Kinder schauen sehr gerne DSDS. Es würde mich sehr stolz machen und ich glaube, meine Kinder auch.“ Wie kommt sein Auftritt bei der Jury an?

Lisa Küppers

Lisa ist ein großer DSDS-Fan: „Ich gucke das schon, seit ich klein bin.“ Nun wagt sie sich selbst als Kandidatin vor die Jury – und das mit gerade einmal 16 Jahren und einer Körpergröße von 1,55 Metern. „Ich bin zwar die Kleinste und die anderen unterschätzen mich vielleicht, aber falsch gedacht! Jetzt komme ich!“ Über Lisas zarte 16 staunt auch der erfahrene Poptitan nicht schlecht: „Ehrlich? Du siehst aber viel jünger aus.“ Lisa: „Ich weiß. Die meisten schätzen 12.“ Damit ist das Eis zwischen der zarten Schülerin mit der rosa Blume im Haar und den Juroren gebrochen. Aber kann Lisa die Jury auch stimmlich für sich gewinnen?

Tyrell Anderson

„Ich bin Tyrell, direkt aus den USA zu DSDS.“ Der gelernte Englisch-Lehrer lernt zur Zeit Deutsch und möchte nun sein Glück bei DSDS versuchen. „Mein Ziel ist es, DSDS zu gewinnen.“ „Warum bist du nach Deutschland gekommen?“, möchte Jurorin Vanessa Mai wissen. „Wegen der Liebe. Meine Frau ist Deutsch. Wir haben uns auf einem Flug kennengelernt.“ Kann der 29-Jährige Amerikaner die Jury von sich überzeugen und sich so einen Recall-Zettel ergattern?

Chiara Ambros

„Ich bin ein sehr offener, ein sehr lustiger, ein sehr tollpatschiger Mensch und sehr sportlich.“ Neben dem Architektur-Studium arbeitet Chiara als Tennis-Trainerin. Bereits seit dem dritten Lebensjahr schwingt sie den Schläger. Das Energiebündel aus Wien möchte unbedingt in den Recall. Dabei helfen soll ihr Jury-Joker H.P. Baxxter. „Die Musik von Scooter hat mich sehr geprägt. Ich schätze seine Meinung sehr“, so die Wienerin. Mit den Songs „Black Velvet“ von Alannah Myles und „Dear Future Husband“ von Meghan Trainor möchte sie die Jury vom Hocker hauen. Doch Dieter Bohlen ist skeptisch: „Die beiden Titel liegen so weit auseinander!“ Hat sich Chiara mit der Songauswahl einen Gefallen getan oder zerplatzt ihr Traum vom Recall?

Nadine Cevik

„Ich habe mich beworben, weil ich singen kann. Ich habe auch schon meine eigene CD auf den Markt gebracht und wollte die einfach mal präsentieren. Ich möchte größer werden.“ Von ihrem Gesangstalent ist die 31-Jährige überzeugt. „Erstens habe ich meinen eigenen Song geschrieben und zweitens habe ich noch nie Gesangskarriere gemacht und kann es sofort. Ich finde das schon sehr gut.“ Tanzen kann Nadine allerdings noch besser als singen. „Ich arbeite als Go-Go-Tänzerin“, erklärt sie der Jury und gibt auch gleich eine kleine Kostprobe. Dieter Bohlen: „Das reicht? So tanzen doch alle.“ Hoffentlich kann sie die kritische Jury mit ihrer Stimme mehr begeistern….

Angel Valentine Flukes

„Mein Name ist Angel. Ich bin 27. Ich komme aus England, aber wohne auf Mallorca.“ Bei DSDS hat sie sich beworben, weil sie großen Stars wie Dieter Bohlen ihre Stimme präsentieren möchte. „Ich finde Dieter Bohlen sehr interessant und hoffe, ihn am meisten zu beeindrucken, weil er im Musikgeschäft sehr einflussreich ist. Deshalb ist seine Meinung sehr wichtig!“ Angel spricht nur wenige Worte Deutsch. Sie ist extra für das Casting angereist. „Wenn ich weiter komme, lerne ich Deutsch. Versprochen“, so Angel über ihre Teilnahme bei DSDS. Wie wird die hübsche Engländerin bei den Juroren ankommen?

Sefkan Genc

Sefkan möchte als Rapper bei DSDS durchstarten. „Ich will gar kein Fame, ich will nur umsonst Klamotten.“ Damit möchte er vor allem bei den Frauen punkten. „Heutzutage musst du bei den Damen schon was zeigen. Wenn schon keinen Benz, dann zumindest eine Uhr.“ Um im Casting zu überzeugen, hat sich der 21-Jährige was ganz besonderes einfallen lassen. „Ich werde auf Deutsch freestylen und würde euch bitten, dass jeder ein deutsches Wort aufschreibt und beim Freestylen finde ich dann einen Reim darauf.“ Ob Sefkan sich das gut überlegt hat?

Sabine Gatena (38) und Marion Friesecke-Stoehr (33)

„Ich bin Marion und ich bin die Sabine und wir freuen uns, euch heute Schlager singen zu dürfen.“ Die beiden Schwestern treten bereits seit 12 Jahren gemeinsam auf, haben sogar schon die ein oder andere CD produziert und sind auch privat ein Herz und eine Seele. „Entweder wir sind weiter oder wir sind nicht weiter. Für uns ist eigentlich nur wichtig, dass wir der Jury mal die Hand schütteln können“, so Sabine über die Teilnahme bei DSDS. Dieter Bohlen: „Was singt ihr zusammen? Gitti und Erika?“ Sabine: „Nein. Von Beatrice Egli ‚Mein Herz‘“. Können Sabine und Marion die Jury von sich überzeugen und sich einen bzw. zwei Plätze im Recall erkämpfen?

Walter Zauner

Ein Mann, zwei Persönlichkeiten: „Walter ist im medizinischen Bereich als Verkäufer tätig und Voldo ist so eine verrückte Nudel, wie ich es bin.“ Stark geschminkt und mit Pelz-Jacke tritt der 28-Jährige vor die Jury. „In Amerika nennt man das ‚Boy in Draq‘. Das heißt, ich bin ein androgynes Wesen, zwischen feminin und maskulin.“ Dennoch möchte Walter keine Frau sein. „Ich bin gerne ein Mann. Ich bin auch gerne ein schwuler Mann.“ Dieter Bohlen ist für ihn der King. „Er hat einfach ein Ohr für skurrile Leute. Für dich, Dieter, würde ich mich abschminken!“ Dieter Bohlens Vergleich mit Conchita Wurst lehnt Walter ab: „Bitte verschone mich. Sie hat viele Türen geöffnet für uns skurrilen Künstler, aber ihr Stil und so ist nicht so meins.“ Ob die Jury wohl mit Walters Stil etwas anfangen kann?

Florian Fesl

Florian ist mit Schlager- und Volksmusik aufgewachsen. „Es hat mich von klein auf so fasziniert, dass es immer mein Traum war, mein Hobby zum Beruf machen zu können.“ Seitdem hatte er schon einige Auftritte. „Ich hatte damals schon immer Lederhosen an, also so richtig klischeemäßig.“ Doch der Schlager hat sich gewandelt und auch Florian möchte sich weiterentwickeln. „Ich denke, heute ist auch kleidungsmäßig alles erlaubt.“ Daher wurde die Lederhose nun durch eine Lederjacke ausgetauscht. „Sieht aus wie ein Rockabilly“, kritisiert H.P. Baxxter. „ Es muss ja nicht mehr unbedingt das karierte Trachtenhemd sein“, rechtfertig sich der 28-Jährige. „Jetzt willst du so auf Gabalier machen, oder was?“, möchte Poptitan Dieter Bohlen wissen. Wird Florian mit seiner neuen Masche Erfolg haben?

P.S.: Du bist bei Facebook? Dann werde Fan von kukksi.de!

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup