Social Media

Supertalent & DSDS

DSDS 2016: Das sind die Kandidaten im dritten Recall

Bei „Deutschland sucht den Superstar“ kämpfen noch 26 Kandidaten um den Titel „Superstar 2016“. Auf Jamaika geben die Sängerinnen und Sänger alles, um es in die nächste Runde zu schaffen.

In dieser Woche sollen die Kandidaten ihre Hüften kreisen lassen und eine passende Performance zum Song präsentieren. Und wer könnte die Kandidaten besser unterstützen als Massimo Sinató? Der Profitänzer aus der RTL-Show „Let’s Dance“ hilft den Sängern und Sängerinnen, eine tolle Choreo auf die Beine zu stellen und gibt darüber hinaus auch Styling-Tipps.

Außerdem steht ein Besuch bei Jamaikas großen Radiosender IRIE FM an, wo vier der Kandidaten Werbung für ihren nächsten Auftritt machen. Denn in elf Gruppen treten sie auf einem Marktplatz an, inmitten von schaulustigen Einwohnern. Wer wird die Jury aus Vanessa Mai, Michelle, H.P. Baxxter und Dieter Bohlen begeistern? Wer schafft es eine Runde weiter und wer muss zurück nach Deutschland fliegen?

Das sind die Kandidaten im dritten Recall:

Thomas Katrozan (35) aus Leipzig und Jason Acosta Media (27) aus Berlin
Song: „Gimme Hope Jo’anna“ von Eddy Grant

Einen Tag vor ihrem Auftritt auf dem Marktplatz von Falmouth rühren Thomas und Jason live im jamaikanischen Radio die Werbetrommel, um so viele Jamaikaner wie möglich dorthin zu locken. Die beiden geben eine kurze Gesangsprobe, damit die Leute wissen, was sie am nächsten Tag auf der Straße erwartet. Jason rappt los, wird aber abrupt vom Moderator unterbrochen: „Es ist wegen des Wortes ‚Bumbaclot‘. Es ist illegal, das Wort in Jamaika zu sagen“, erklärt Mutabaruka, Jamaikas populärster Radio-Host. Jason ist beunruhigt und schreibt direkt seinen Text um. Werden Thomas und Jason bei ihrer Performance in weitere Fettnäpfchen treten?

Lindsay Traore (19) aus Hagen und Dalia Hibish (19) aus Berlin
Song: „I’m Every Woman“ von Whitney Houston

Auch Lindsay und Dalia wollen die Zuhörer des Reggae-Senders ordentlich einheizen. Doch bei den Mädels läuft es noch nicht so glatt. Das bemerkt auch der Radiomoderator und ist etwas enttäuscht. Doch Dalia und Lindsay geben nicht auf, üben weiter und sind sich am nächsten Tag sicher: „Wir rocken das Ding!“ Mit einer Menge Selbstbewusstsein und knappen Röcken treten sie vor Dieter Bohlen und Co. um Whitney Houstons „I’m Every Woman“ zu performen.

Sandro Malinowski (22) aus Essen und Florian Fesl (28) aus Freyung
Song: „Verlieben, verloren, vergessen, verzeih’n“ von Wolfgang Petry

Sandro und Florian freuen sich auf ihren Auftritt. Dafür haben sie nicht nur an ihrem Gesang, sondern vor allem an ihren Dancemoves gearbeitet. Profitänzer Massimo Sinató gibt den zwei Schlagerstars Nachhilfe: Im Hotelpool schütteln sie Brust und Hüften um die Wette. Vor ihrer Performance spricht Coach Massimo ihnen noch einmal gut zu: „Es ist auf jeden Fall schon viel besser geworden. Ihr seid bei minus zehn angefangen, jetzt sind wir bei null und dann müssen wir langsam im Plusbereich ankommen.“ Ob den Jungs dafür noch ausreichend Zeit bleibt?

Mark Hoffmann (19) aus Norderstedt, Benjamin Ondera (38) aus Singen und Tobias Soltau (19) aus Pinneberg
Song: „Ich will nur, dass du weißt“ von SDP feat. Adel Tawil

Für Benjamin bedeutet die nächste Performance alles, denn in der letzten Woche konnte er aufgrund eines Sonnenstiches nicht auftreten. Doch auch dieses Mal ist er mit dem Kopf nicht voll dabei: „Meine Freundin ist schwanger und könnte in den nächsten Stunden unser Kind bekommen. Ich kann leider nicht dabei sein und das schmerzt mich schon sehr.“ Auch seine beiden Teamkollegen sind mit ganz anderen Dingen beschäftigt. Party, Cocktails und Mädels lenken sie vom Proben ab. Wird sich die Gruppe zusammenreißen und die Jury überzeugen können?

Ramona Mihajilovic (17) aus Berlin und Angel Flukes (27) aus Mallorca
Song: „Ain`t Nobody (Loves Me Better)“ von Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson

Eigentlich sind Ramona und Angel total begeistert von Jamaika. Die Location, die Leute, das Wetter. Wenn der Berlinerin Ramona nur nicht eines fehlen würde: „Ich hätte echt Lust auf einen Döner.“ Oder doch eher auf eine Kuschelstunde mit Frauenschwarm Mark? Trotz Bettenwechsel haben die Mädels ihre Hausaufgaben gemacht und an Gesang und Performance gearbeitet. Vor der Jury präsentieren sie Felix Jaehns Nummer Eins-Hit „Ain’t Nobody (Loves Me Better)“.

Walter Zauner (28) aus Wien und Aytug Gün (27) aus Mannheim
Song: „Marvin Gaye“ von Charlie Puth feat. Meghan Trainor

Beim letzten Auftritt störte sich Dieter Bohlen an Walters „Gay-Getue“. „Tatsächlich ist das eine Art Maske, aber es ist auch ein zweites Ich, bei dem ich mich selbstsicherer fühle und mich mehr traue“, gibt Walter zu. Trotzdem will der Wiener dieses Mal ohne Make-up und mit schlichterem Outfit auftreten. Die Jury ist direkt begeistert und macht Walter Komplimente zu seinem neuen Style. Auch Teamkollege Aytug hat sich für die Performance in ein neues Outfit geschmissen. Er tauscht Cap gegen schwarzen Hut und T-Shirt gegen Hemd mit Fliege. Können die Jungs neben dem Look auch mit ihrem Gesang beeindrucken?

Sandra Berger (28) aus Karlsruhe, Angelika Turo (27) aus Duisburg und Franziska Gillo (29) aus Bonn
Song: „Ich liebe das Leben“ von Andrea Berg

Beim Tanztraining mit Massimo Sinató perfektionieren die Mädels ihre Choreographie zum Song „Ich liebe das Leben“ von Schlagerstar Andrea Berg. Eine Kandidatin hat allerdings noch Schwierigkeiten mit den Bewegungen. „Sandra, du siehst manchmal aus wie ein Fluglotse oder eine Stewardess. Die Notausgänge befinden sich hier auf der linken Seite“, witzelt Massimo Sinató. Unter lautem Beifall der umstehenden Jamaikaner treten die drei Schlagerprinzessinnen im lila Partnerlook vor die Jury. Werden sie gemeinsam in die nächste Runde einziehen?

Ruben Thurnim (40) aus NL-Aarlsmeer, Rene Müller (22) aus Zweibrücken und Igor Barbosa (19) aus Bassum
Song: „I Want To Wake Up With You“ von Boris Gardiner

Rene ist besonders nervös vor der nächsten Performance. Bei seiner letzten DSDS-Teilnahme in Staffel 10 flog er an dieser Stelle aus dem Recall und der Traum vom Superstar hatte sich vorerst ausgeträumt. Nun steht er wieder hier, dieses Mal auf Jamaika, in einer Gruppe mit Igor und Ruben und präsentiert „I Want To Wake Up With You“ von Boris Gardiner. „Dieses Mal bin ich bereit. Ich weiß, ich kann es jetzt schaffen, diese Runde zu überstehen. Ich hab richtig Bock, das Ding zu reißen“, ist Rene motiviert und reißt seine Teamkollegen mit. Werden die Jungs überzeugen und in die nächste Recall-Runde einziehen?

Vlada-Viola Kuznetsova (40) aus Bamberg und Jana Deutsch (38) aus Hoheging
Song: „Time To Say Goodbye“ von Sarah Brightman & Andrea Bocelli

„Wenn ich sage, es ist alles ok bei uns, ist das eine Lüge”, ist Jana enttäuscht von ihrer Teamkollegin. Vlada-Viola, aufbrausend wie immer, zieht ihr eigenes Ding durch und kann nicht auf Jana eingehen. Schon beim Tanzcoaching konnte sich die 40-Jährige nicht zurücknehmen. „Da kann man erzählen was man will. Da ist, was Beratung angeht, Hopfen und Malz verloren“, so Massimo Sinató vor dem Auftritt. Werden sich die zwei Opernsängerinnen zusammenreißen und vor der Jury überzeugen?

Prince Damien (25) aus München und Francesco Kiesewetter (19) aus Duisburg
Song: „Blurred Lines“ von Robin Thicke feat. T.I. & Pharrell Williams

Dieses Mal muss der Text sitzen. Francesco hatte bei seiner letzten Gruppenperformance einen seiner Parts vergessen und musste improvisieren. Der Rapper möchte es beim anstehenden Auftritt besser machen und übt den selbstgeschriebenen deutschen Rap-Text rauf und runter. „Ich habe eine zweite Chance bekommen, da muss man natürlich doppelt Gas geben“, weiß der 19-Jährige. Auch Energiebündel Prince merkt, dass der Traum vom Superstar jederzeit platzen kann. Der Druck bei den beiden Jungs ist enorm hoch. Werden Prince und Francesco alles geben und in die nächste Runde kommen?

Laura van den Elzen (18) aus NL-Gemert, Anita Wiegand (17) aus Kiel und Tallana Gabriel (40) aus Berlin
Song: „All By Myself“ von Céline Dion

Diese Gruppenperformance steht unter keinem guten Stern. Während Laura im Krankenhaus behandelt wird, üben ihre zwei Teamkolleginnen vor dem Spiegel. „Wir haben das schwerste Lied im ganzen Universum“, so Tallana. Die Töne sitzen noch nicht und die Sorgen um die dritte im Bunde lenken vom Proben ab. Laura bekommt vom Arzt totale Bettruhe verschrieben. Wird sie trotzdem mit ihrer Gruppe „All By Myself“ von Céline Dion performen?

P.S.: Du willst noch mehr News zu DSDS? Bei Facebook verpasst du nichts!

Banner zu
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup