Social Media
Julian F.M. Stoeckel

kukksi exklusiv

Dschungelcamp-Absage wegen Buschbränden? Das sagen die Stars dazu!

KUKKSI

Seit mehreren Monaten wüten extreme Buschbrände in Australien. In den vergangenen Tagen wurde heftig über eine Absage des Dschungelcamps diskutiert – sogar einige Politiker forderten einen Stopp der Sendung. Doch was sagen eigentlich die Dschungel-Stars dazu? KUKKSI hat sich beim Public Viewing von Julian F.M. Stoeckel umgehört.

Es ist schreckliche Bilder, welche um die Welt gehen: Noch immer sind die Buschbrände in Australien nicht unter Kontrolle. Im Netz kam die Diskussion auf, ob eine so große Unterhaltungsshow wie „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ in Australien derzeit überhaupt stattfinden sollte. Das Dschungelcamp ist jedoch nicht von den Buschbränden bedroht und sowohl die Kandidaten als auch die Produktionsmitarbeiter sind keiner Gefahr ausgesetzt – deshalb hat sich RTL für die Sendung entschieden. Zudem steht auch die australische Botschafterin hinter der Show und der Sender hat auch eine Spendenaktion für die Einsatzkräfte und Menschen in Australien gestartet.

Julian F.M. Stoeckel hat eine klare Meinung

Doch was sagen eigentlich die Dschungel-Stars dazu? Beim Public-Viewing-Event von Julian F.M. Stoeckel im Ballsaal des Hotel Palace Berlin haben wir uns umgehört. „Ich habe eine ganz klare Meinung dazu. Als die Brände in Florida und Kalifornien waren, sind die Häuser von Thomas Gottschalk und anderen Hollywood-Stars abgebrannt. Da ist auch keine Produktionsfirma gekommen und hat gesagt, wir dürfen jetzt keine Dreharbeiten mehr machen. Nun brennt es in Australien – das Land braucht vor allem Geld, welches von draußen kommt. […] Das Dschungelcamp soll daher laufen“, erklärt Julian F.M. Stoeckel im exklusiven Interview mit KUKKSI.

Micaela Schäfer

KUKKSI

Micaela Schäfer kann die Debatte nicht nachvollziehen

„Natürlich soll das Dschungelcamp stattfinden. Das hilft den Menschen nicht, wenn man es absagt. RTL hat außerdem zu einer großen Spendenaktion aufgerufen, was ich sehr gut finde. Ich verstehe aber auch gar nicht, weshalb das Thema so groß aufgebauscht wurde – es konnte auch keiner begründen. Ich war damals in Afrika bei ‚Reality Queen‘ auf ProSieben – dort hat sich keiner beschwert, dass man in einem Land dreht, wo Kinder jeden Tag an Hunger sterben“, stellt Micaela Schäfer klar.

Davin Herbrüggen

KUKKSI

So reagiert Davin Herbrüggen auf das Thema

Neben zahlreichen Dschungel-Stars waren beim Public Viewing auch andere bekannte Gesichter dabei – so auch DSDS-Sieger Davin Herbrüggen. Auch, wenn er selbst bisher nicht im Dschungelcamp war, haben wir auch ihn zu dem Thema gefragt: „Es ist eine Unterhaltungssendung. Viele Leute, die jetzt sagen ‚Wie kann man derzeit sowas senden‘, sitzen wahrscheinlich selber täglich vor dem Fernseher. Das hört sich böse an, aber durch die Absetzung einer solchen Show würde das Feuer nicht gelöscht werden“, sagt uns der Sänger.

Das komplette Interview mit Julian F.M. Stoeckel

 

Julian F.M. Stoeckel im KUKKSI-Interview beim Public Viewing zum Dschungelcamp

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup