Social Media

TV

Dschungelcamp 2018: Giftigste Spinne plötzlich im Camp!

MG RTL D

Schock für die Kandidaten kurz vor dem Finale: Matthias Mangiapane hat die gefährliche Trichternetzspinne im Dschungekcamp entdeckt. Die Camper dachten zunächst, sie hätten das Krabbeltier tot getreten – doch dann fing sie plötzlich an zu laufen!

Doch die Spinne hat sich nur totgestellt. Sie lebt und läuft plötzlich davon. An dem Rucksack von Daniele Negroni wird sie entdeckt. Mit einem Einweckglas kommt ein Ranger ins Camp und fängt die Spinne mithilfe einer Gabel lebendig ein. Tina: “Oh Gott. Und wir hocken da immer.” Matthias: “Ich raste gleich aus.” Ohne Worte verlässt der Ranger mit der lebendigen Spinne im verschlossenen Glas wieder das Camp. Daniele Negroni ist tot geschockt: “Ich bin sehr geschockt. Ich habe die Spinne am Boden gesehen und sie sah definitiv so aus, als wäre sie tot. Wenn sie mich angegriffen hätte, dann wäre es ein Scheiß-Abend geworden. […] Ich werde jetzt auf jeden Fall keine Nacht mehr schlafen, ich übernehme den Nachtdienst von allen”, so der Sänger.

WERBUNG

Dschungelcamp 2018: So gefährlich ist die Trichternetzspinne

Die Trichternetzspinne zählt zu den gefährlichsten Spinnen in Austraölien – aber ist sie auch tödlich? “Wir fanden eine Trichternetzspinne im Camp. Wegen des Regens kommen sie gerne raus, weil sie das feuchte Wetter mögen. Sie ist Australiens giftigste Spinne. Wir haben aber das Gegengift immer parat. Seit der Einführung des Gegengifts im Jahre 1984 ist in Australien niemand mehr an einem Biss der Spinne gestorben. Die Stars sind also immer sicher und wir halten nach Spinnen Ausschau. Außerdem haben die Stars die Anweisung, immer ihre Schuhe zu tragen. Gut ist, dass die Spinnen nicht in ihr Bett klettern oder auf sie springen können”, klärt Dr. Bob auf. Mehr News zum Dschungelcamp 2018 und den Kandidaten gibt’s HIER bei kukksi.

Alle Infos zu “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” im Special bei RTL.de!

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Connect
Newsletter Signup