Social Media

Life

Dreiste Lüge: Bloggerin täuscht Krebs vor!

iStock / Wavebreakmedia

Diese Lüge ist einfach nur dreist: Eine Bloggerin hat ihren Fans vorgetäuscht, an einer Hirntumor-Erkrankung zu leiden. Der krasse Schwindel kam aber raus. Nun wurde sie endlich von einem Gericht bestraft!

Einfach nur unfassbar, oder?! Die australische Bloggerin Belle Gibson hat mir ihrer erfundenen Krebs-Geschichte mehr als 275.000 Euro eingenommen. Einfach nur unverschämt! Sie behauptete dann, den Krebs mit gesunder Ernährung bekämpft zu haben. Das Netz feierte sie daraufhin als Heldin. In Wirklichkeit war die 25-Jährige aber nie an Krebs erkrankt. Im Jahr 2015 flog ihre dreiste Lüge auf.

WERBUNG

Blogger-Lüge: Das ist ihre Strafe!

Ein Gericht in Melbourne hat Belle Gibson jetzt wegen vorsätzlicher Täuschung verurteilt und muss eine Strafe von 275.000 Euro zahlen. Die erfundene Krebs-Story machte sie weltweit bekannt. Belle Gibson hatte nicht nur einen Blog, sondern eine App und brachte ein Buch raus, was ihr viel Kohle einbrachte – nur 7.000 Euro davon soll sie gespendet haben. Ihren Blog gibt es nicht mehr.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup