Social Media

Love

9 Dinge, die deine Vagina traurig machen

iStock

Kein Mädchen will eine traurige Vagina! Immer wieder machen die Girls aber Dinge, worüber deine Scheide überhaupt nicht happy ist.

Deine Vagina kannst du ziemlich schnell verärgern und ist ziemlich sensibel. Immer wieder passieren Girls aber Fehler, die böse Folgen haben können. Damit du sie nicht beleidigst, solltest du einige Dinge wirklich nie machen. Kukksi verrät dir, wie du deine Vagina bei Laune hältst.

Diese Dinge machen deine Vagina traurig

  • Die Sportklamotten nach dem Sport anlassen. Deine Vagina kann nicht atmen und erstickt förmlich – deshalb solltest du die Sachen unbedingt wechseln.
  • Kein Wasser nach dem Sex. Nach dem Liebesspiel steht eigentlich keiner gerne auf. Deine Vagina zuliebe solltest du das aber machen, denn sie benötigt Wasser, um sie von möglichen Krankheitserregern zu reinigen.
  • Tampons: Diese Dinger mag deine Vagina eigentlich gar nicht, denn schließlich will sie Blut spucken. Tue ihr dann wenigstens den Gefallen und wechsel den Tampon spätestens nach 6 Stunden. Solltest du ihn nicht rechtzeitig wechseln, wird sie extrem zickig und kann mit dem Toxischen Schocksyndrom antworten.
  • Gemüse oder Obst: Sorry, Mädels – aber Bananen oder Gurken haben in der Vagina wirklich nichts verloren.
  • Zu viel Seife: Dein Intimbereich bleibt dann sogar schmutzig.
  • Keine Tattoos: Im Intimbereich können Tattoos extrem schmerzhaft sein. Und geil sieht das sowieso nicht aus.
  • IMMER ein Höschen tragen: Deine Vagina will atmen. Schlafe nachts einfach ohne dem Höschen oder verwende nur Baumwoll-Unterwäsche.
  • Ungesunde Ernährung: Wenn du dich nur von Fast Food ernährst, merkt das auch deine Vagina und reagiert auf das Essverhalten. Versuche, dich gesund zu ernähren – also viel Obst und mageres Fleisch.
  • Glitzer-Kapseln findet sie übrigens alles andere als sexy. Mehr dazu erfährst du HIER.

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup