Social Media
Deo

Beauty

Diese 5 Deo-Fehler macht fast jeder!

iStock / LightFieldStudios

Zur morgendliche Pflegeroutine gehört das einfach dazu: Nach dem Duschen und Zähne putzen tragen die meisten Deo auf. Eigentlich ist das total easy – dennoch machen fast alle Fehler dabei! KUKKSI verrät dir, was du beim Auftragen von Deo unbedingt vermeiden solltest.

Um den Alltag ohne Schweißflecken und Achselmief zu bewältigen, gehört das Deo morgens einfach dazu. Denn nach einigen Stunden klebt der Schweiß am Shirt und kann auch ziemlich miefen – das Deo bewahrt uns davor. Wetten, dass du aber mindestens ein Deo-Fehler machst? Wir verraten dir, auf was du unbedingt achten solltest!

Das sind die größten Deo-Fehler

Deo auf rasierter Haut auftragen

Nachdem du dich rasierst hast, ist es keine gute Idee, dass Deo direkt danach aufzutragen. Du solltest besonders auf Deodorant verzichten, welches parfümiert ist und Alkohol enthält. Denn die Haut kann sonst darauf gereizt reagieren. Die Folge sind unangenehme Rötungen und auch Juckreiz.

Deodorant auf nasser Haut auftragen

Direkt nach dem Duschen das Deo auftragen? Das ist absolut keine Idee! Denn nach dem Duschen ist unsere Haut noch etwas feucht. Die Inhaltsstoffe des Deodorant kann die Inhaltsstoffe nicht so gut absorbieren, wie bei trockener Haut. Erst nachdem du deine Haut richtig abgetrocknest hast, solltest du es auftragen.

Das falsche Timing

Die meisten tragen das Deo morgens auf, bevor es auf die Arbeit oder zur Schule geht. Das könnte möglicherweise das falsche Timing – das will zumindest eine Studie herausgefunden haben. Die Schweißdrüsen sind nachts nämlich weniger aktiv. Wenn du das Deo also abends aufträgst, können die schweißhemmenden Substanzen besser in die Haut eindringen und am darauffolgenden Tag unangenehme Gerüche vermeiden.

Falsche Kleidung wählen

Trägst du besonders enge Klamotten, kann sich deutlich schneller Schweiß bilden. Denn unter dem engen Shirt ist es besonders feucht, wo sich Bakterien wohl fühlen. Dagegen hilft leider auch das beste Deo nichts! Daher achte immer darauf, dass deine Sachen etwas luftiger sind und nicht enganliegend.

Immer wieder nachsprühen

Das Deo hilft vor allem, bevor du schwitzt. An besonders heißen Tagen neigen wir dazu, immer wieder nachzusprühen – das hilft aber kaum was. Denn schwitzen wir einmal richtig, kann auch das beste Deo nichts mehr ausrichten. In dem Fall solltest du dann lieber duschen gehen. Erst danach solltest du das Deodorant auftragen. Schon gelesen? Das sind die 4 schlimmsten Parfum-Fehler!

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup