Connect with us

Diese 11 Porno-Lügen ruinieren euer Sex-Leben

Love

Diese 11 Porno-Lügen ruinieren euer Sex-Leben

iStock / oneinchpunch

Diese 11 Porno-Lügen ruinieren euer Sex-Leben

Heiße Paare, wilder Sex und echt versaut: In den meisten Sex-Filmchen geht es ordentlich zur Sache. Pornos machen Lust auf Sex und die Bett-Spielchen sind alle ziemlich heiß – aber wie viel Fake steckt wirklich dahinter?

Mal ernsthaft: Eigentlich wissen wir doch, dass Pornos total übertrieben sind. Dennoch versuchen einige, die Szenen auch im eigenen Bett auszuprobieren – das kann dann auch manchmal ziemlich in die Hose gehen.

Pornos versuchen, authentisch zu sein – das klappt aber nicht immer. Eins ist klar: Die Skills aus den Sex-Filmchen sollten wir definitiv nicht selber ausprobieren – mit der Realität hat das nämlich kaum was zu tun. Kukksi hat einige Porno-Lügen zusammengefasst, die eurer Sex-Leben total ruinieren werden.

Das sind die größten Porno-Lügen

  • Das Vorspiel dauert höchstens eine Minute – dann sind beide schon total in Fahrt.
  • Der Höhepunkt lässt auch nicht lange auf sich warten – in 2 Minuten kann der Boy in einem Film schon abspitzen.
  • Dabei bleibt es aber nicht: In Sex-Filmchen kann der Typ auch zwei, drei oder sogar viermal am Stück.
  • Ladies haben in Pornos IMMER einen Orgasmus. Das ist aber totaler Quatsch – die Realität sieht nämlich ganz anders aus.
  • Ist dir das schon mal aufgefallen? In einem Porno-Film verwendet wirklich NIEMAND (!) Kondome. Das ist absolut kein gutes Vorbild. Gummis sind wichtig, da diese vor ungewollten Schwangerschaften oder Geschlechtskrankheiten schützen.
  • Ein Dreier haben wir vielleicht schon mal gehabt. In Pornos ist es aber so, dass die Sexpartner wirklich IMMER und teilweise sogar im Minutentakt gewechselt werden.
  • Frauen haben in Sex-Filmen eine Top-Figur, keine Hängebrüste und sehen meist aus wie Barbie. Die meisten Darstellerinnen in solchen Filmen lassen sich auch die Hupen vergrößern.
  • Sich gegenseitig mit einem Dirty Talk geil machen, ist ja noch okay und auch eigentlich üblich. In Porno-Filmen artet das meist in Beleidigungen wie „Schlampe“ aus – das grenzt schon eher an einen Theaterstück und ist wirklich NICHT MEHR HOT.
  • Guten Sex hat man wirklich NUR mit einem großen Penis – so wird das in Pornos vermittelt. In Wirklichkeit kommt es aber mehr auf die Technik an als auf die Penisgröße.
  • Beim Liebesspiel dürfen ja keine Fehler passieren. In Realität muss der Sex nicht perfekt sein! Häufigste Panne: Der Penis rutscht aus der Vagina. In Sex-Filmen würde das nie passieren.
  • In Pornos sieht wirklich jede Ladie auf Fesselspiele oder darauf, dass er ihr ins Gesicht spritzt. In Realität wollen das aber die wenigsten Frauen.

Foto: iStock / oneinchpunch

Oliver Stangl

Chefredakteur bei kukksi. Instagram: https://www.instagram.com/oliver.stangl/

Sommerhaus der Stars 2019

SPECIAL: Sommerhaus der Stars 2019

WERBUNG
Die Darsteller aus "Berlin - Tag & Nacht"

Die echten Namen der "Berlin - Tag & Nacht"-Darsteller

Die Stars aus "Köln 50667"

Die echten Namen der "Köln 50667"-Darsteller

TOP STORIES

Nach Oben