Social Media
Ein Paar beim Sex

Love

Diese 11 Porno-Lügen ruinieren euer Sex-Leben

iStock / fizkes

Heiße Paare, wilder Sex und echt versaut: In den meisten Sex-Filmchen geht es ordentlich zur Sache. Pornos machen Lust auf Sex und die Bett-Spielchen sind alle ziemlich heiß – aber wie viel Fake steckt wirklich dahinter?

Mal ernsthaft: Eigentlich wissen wir doch, dass Pornos total übertrieben sind. Dennoch versuchen einige, die Szenen auch im eigenen Bett auszuprobieren – das kann dann auch manchmal ziemlich in die Hose gehen.

Pornos versuchen, authentisch zu sein – das klappt aber nicht immer. Eins ist klar: Die Skills aus den Sex-Filmchen sollten wir definitiv nicht selber ausprobieren – mit der Realität hat das nämlich kaum was zu tun. Kukksi hat einige Porno-Lügen zusammengefasst, die eurer Sex-Leben total ruinieren werden.

Das sind die größten Porno-Lügen

  • Das Vorspiel dauert höchstens eine Minute – dann sind beide schon total in Fahrt.
  • Der Höhepunkt lässt auch nicht lange auf sich warten – in 2 Minuten kann der Boy in einem Film schon abspitzen.
  • Dabei bleibt es aber nicht: In Sex-Filmchen kann der Typ auch zwei, drei oder sogar viermal am Stück.
  • Ladies haben in Pornos IMMER einen Orgasmus. Das ist aber totaler Quatsch – die Realität sieht nämlich ganz anders aus.
  • Ist dir das schon mal aufgefallen? In einem Porno-Film verwendet wirklich NIEMAND (!) Kondome. Das ist absolut kein gutes Vorbild. Gummis sind wichtig, da diese vor ungewollten Schwangerschaften oder Geschlechtskrankheiten schützen.
  • Ein Dreier haben wir vielleicht schon mal gehabt. In Pornos ist es aber so, dass die Sexpartner wirklich IMMER und teilweise sogar im Minutentakt gewechselt werden.
  • Frauen haben in Sex-Filmen eine Top-Figur, keine Hängebrüste und sehen meist aus wie Barbie. Die meisten Darstellerinnen in solchen Filmen lassen sich auch die Hupen vergrößern.
  • Sich gegenseitig mit einem Dirty Talk geil machen, ist ja noch okay und auch eigentlich üblich. In Porno-Filmen artet das meist in Beleidigungen wie „Schlampe“ aus – das grenzt schon eher an einen Theaterstück und ist wirklich NICHT MEHR HOT.
  • Guten Sex hat man wirklich NUR mit einem großen Penis – so wird das in Pornos vermittelt. In Wirklichkeit kommt es aber mehr auf die Technik an als auf die Penisgröße.
  • Beim Liebesspiel dürfen ja keine Fehler passieren. In Realität muss der Sex nicht perfekt sein! Häufigste Panne: Der Penis rutscht aus der Vagina. In Sex-Filmen würde das nie passieren.
  • In Pornos sieht wirklich jede Ladie auf Fesselspiele oder darauf, dass er ihr ins Gesicht spritzt. In Realität wollen das aber die wenigsten Frauen.

BTN
"Köln 50667"
Weihnachten bei KUKKSI
Connect
Newsletter Signup