Social Media
Was wurde aus "Die wilden Hühner"?

Serie & Film

Die wilden Hühner: Was wurde aus den Darstellerinnen?

IMAGO / United Archives

An den Film „Die wilden Hühner“ können sich die meisten wohl erinnern. Immerhin war die Reihe damals super erfolgreich und sehr gehyped. Mittlerweile ist der dritte und letzte Film von „Die wilden Hühner“ 13 Jahre alt. Was wohl aus den Darstellerinnen geworden ist?

Bei den Filmen ging es um die wilden Abenteuer von Sprotte, Frieda, Melanie, Trude und Wilma. Sie erlebten nämlich die verrücktesten Sachen. Der erste Teil kam damals 2006, der letzte Teil lief 2009. Es ist also schon eine ganze Weile her und mittlerweile sind die Darstellerinnen auch erwachsen geworden. Was sie wohl heute machen?

Das wurde aus den Kinderstars

Michelle von Treuberg

Die deutsche Schauspielerin übernahm die Rolle von Sprotte. Sie war die Gründerin und Anführerin der kleinen Bande. Nachdem sie in allen drei Filmen der Reihe mitspielte, schaffte sie den Absprung und war anschließend auch in anderen Filmen zu sehen. Beispielsweise erst im letzten Jahr in „Hartwig Seeler – Ein neues Leben“ oder auch schon früher in „SOKO Köln“.

Lucie Hollmann

In „Die wilden Hühner“ ist Frieda die beste Freundin von Sprotte – und das schon seit dem Kindergarten. Meistens kümmert sie sich um die Probleme in der Gruppe. Auch sie konnte nach der Kinderfilmreihe anknüpfen und schaffte es in viele weitere Filme. So wirkte sie zuletzt in „Sechs auf einen Streich: Helene, die wahre Braut“ mit.

Paula Riemann

Sie spielte die Prinzessin der Bande. Melanie war nämlich immer sehr eitel und achtete immer auf ihr Äußeres. Mittlerweile lebt die Schauspielerin in Berlin und London. Zudem steht sie nicht mehr nur vor der Kamera, sondern auch dahinter. Paula Riemann ist nämlich mittlerweile auch Regisseurin Ihr letzter Film, wo sie vor der Kamera stand, war 2016. Der Film heißt „Seitenwechsel“.

Jette Hering

Wer „Die wilden Hühner“ kennt, weiß, dass Wilma mit zu der Gruppe gehört. Allerdings kam sie erst im zweiten Teil dazu. Sie mag zwar keine Jungs, aber liebt dafür das Theaterspielen. Jette Hering verkörperte Wilma. Im Gegensatz zu ihren Schauspielkolleginnen konnte sie ihren Erfolg aber nicht weiter ausbauen und stand außer in „Krimi.de – Netzangriff“ nicht mehr vor der Kamera. Das war im Jahr 2010.

Zsá Zsá Inci Bürkle

Zuletzt fehlt noch Zsá Zsá Inci Bürkle, welche die Rolle von Trude übernahm. Sie war immer das Anhängsel von Melanie. Trude vergötterte nämlich Melanie die ganze Zeit. Mit großem Abstand stand Zsá Zsá Inci Bürkle vor den meisten Kameras. So spielte sie nahezu in jedem Jahr nach Ende der „wilden Hühner“ immer an irgendeinem Filmset vor der Kamera. Beispielsweise in „Fack ju Göhte 2“, „Löwenzahn“, „SOKO Potsdam“ und „SOKO Stuttgart“. Schon gelesen? Die Wilden Kerle: Was wurde aus den Teenies?

Das Logo von DSDS
Werben bei KUKKSI

KUKKSI ist das Reality-Teenie-Magazin im Netz für User zwischen 12 und 26 Jahren. Seit dem Jahr 2008 liefern wir täglich aus dem Herzen der Hauptstadt die neusten Stories rund um Stars, Sternchen und YouTuber, schreiben über die angesagtesten Trends, Beziehungen, Liebe und wissen, was morgen in den Soaps passiert. Weitere Schwerpunkte sind Reportagen, Gesundheit, Beauty, Food, Mode und Wissenschaftsthemen. Bei uns gibt es die News und Stories, die junge Leser bewegen und decken das komplette Spektrum ab. Unsere Reporter berichten für unsere Magazine von exklusiven Events in Deutschland, Spanien und den USA.
© 2008 - 2022 KUKKSI MEDIENGRUPPE - NETWORK: KUKKSI | KUKKSI MALLORCA | PROMIPLANET | PARTNER: NEWS.DE

Connect
Newsletter Signup