Social Media

Stars

Die IBAN wird Pflicht: Das musst du jetzt wissen

Die bisherige Kontonummer fällt weg, die IBAN wird bei Überweisungen jetzt Pflicht! Kukksi verrät dir, was du jetzt wissen musst!

Das kommt auf dich zu: Nach einer langen Übergangsfrist können private Bankkunden ab Montag nur noch die IBAN nutzen. Das gilt auch für Inlands-Überweisungen. Wenn diese nicht in dem Überweisungsträger eingetragen ist, darf der Auftrag von den Banken nicht ausgeführt werden.

Bereits im Jahr 2014 wurden die bisherigen Kontonummern und Bankleitzahlen abgeschafft und durch die IBAN ersetzt. Bisher wurde diese von den Banken in der Übergangsfrist aber noch ermittelt – das fällt jetzt weg.

Wie setzt sich eine IBAN zusammen? Diese beinhaltet 22 Zeichen. In Deutschland beginnt diese mit den Buchstaben DE, es folgen zwei Prüfziffern, danach die Bankleitzahl und die Kontonummer.

Wo finde ich die IBAN? Diese findest du auf den Bankauszügen und auch im Online-Banking ist die IBAN bei jeder Bank vermerkt.

Und was ist der BIC? Dabei handelt es sich um den Bank Identifier Code. Der BIC is eine internationale Version der Bankleitzahl.

P.S.: Du bist bei Facebook? Dann werde Fan von kukksi.de!

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup