Social Media
Fakten über den Grinch

Serie & Film

Der Grinch: 5 Fakten zum Weihnachtsfilm

IMAGO / Everett Collection

So langsam schlittern wir schon wieder Richtung Weihnachtszeit. Und was gibt es zu dieser Zeit? Natürlich jede Menge tolle Weihnachtsfilme. Dazu zählt auch „Der Grinch“ – auch wenn der Film schon mittlerweile über 21 Jahre alt ist. Vielleicht schaust du ihn ja sogar jedes Jahr. Aber wusstest du schon wirklich alle Fakten über den Miesepeter?

Es gibt so eine Handvoll Filme, die jedes Jahr zu Weihnachten laufen und man sie unbedingt auch jedes Mal anschauen sollte. Denn viele der Weihnachtsklassiker sind immer wieder toll – auch wenn man sie schon zum zehnten Mal sieht. Die Weihnachtszeit ist einfach etwas Besonderes. Doch wie sieht dein Wissen über den Grinch eigentlich aus?

5 Fakten zum Film „Der Grinch“

Echtes Fell

Das Kostüm aus dem Film „Der Grinch“ von 2000 bestand aus echtem Yak-Fell. Das wurde anschließend einfach nur grün gefärbt. Damals war man nämlich noch gar nicht so weit mit Kunsthaaren, dass man dieses Kostüm so gut hinbekommen hätte.

Probleme mit Kostüm

… und noch eine andere Sache. Es bestand nicht nur aus echtem Fell, sondern man soll es auch nur schwer angezogen bekommen haben. So hätte es für jedes Mal anziehen rund drei Stunden gedauert. Es gab insgesamt 92 Drehtage. Man kann sich vorstellen, wie nervig das gewesen sein muss.

Film fast nicht gedreht worden

„Der Grinch“ hatte Finanzierungsprobleme. So suchte man anfangs lang nach Investoren. So soll es sogar kurz vor Abbruch des Projekts gewesen sein. Natürlich kann man da heute nur darüber lächeln, denn der Film wurde so erfolgreich, dass er die Produktionskosten locker wieder drin hat.

Hund Max war weiblich

Ist dir das nie aufgefallen? Der Hund mit dem Namen Max klingt ja nicht sooo weiblich. Tatsächlich war der treue Begleiter aber ein Weibchen beziehungsweise eine Hündin.

Der Grinch sollte anders aussehen

Die Geschichte rund um den Grinch kommt ja eigentlich aus dem Roman „Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat“ von Theodor Heuss. Die Idee kommt also aus dem Buch. Demnach hätte der Grinch eigentlich schwarz-weißes Fell mit roten Flecken haben. Auch die Augen wären so eigentlich nicht gelb, sondern pink. Schon gelesen? Weihnachtsmann & Co. KG: Die Sendetermine 2021!

Connect
Newsletter Signup