Social Media

Supertalent & DSDS

“Das Supertalent”: Die Kandidaten der zehnten Show

Ein Schlappseil-Artist, eine 73-Jährige, die eigentlich Opernsängerin werden wollte und ein „Böser Wolf“ – all das und noch viel mehr erwartet die Zuschauer in der zehnten Ausgabe von “Das Supertalent”.

© RTL / Axel Kirchhof

© RTL / Axel Kirchhof

Denis Bajrami (16) lebt mit seiner Familie in Siegen und besucht die 10. Klasse eines Gymnasiums. Seit seinem 6. Lebensjahr spielt er Klavier, inzwischen singt er auch. Er ist ein großer Fan von „Das Supertalent“ und ein noch größerer Fan von Bruce. Die Sympathie scheint gegenseitig zu sein: „Du bist ein super Typ. Ich hoffe, dass du heute weiterkommst“, so Bruce zu dem 16-jährigen. Denis begleitet sich zu „Another Love“ (Tom Odell) am Piano und hofft, damit die Jury von seinem Talent zu überzeugen.

Angelika Ewa Turo (26) kommt aus Duisburg. Die gelernte Zahnarzthelferin ist zurzeit auf Jobsuche, träumt aber eigentlich von einer Karriere als Sängerin. Sie ist ein großer Schlagerfan und will – wie Dieter Bohlen gleich richtig errät – „Atemlos“ von Helene Fischer singen. Wird Angelika eine Chance auf den Titel „Das Supertalent“ haben?

Deniro Wille (17) auch Müncheberg ist in einer Zirkusfamilie groß geworden und stand bereits im Alter von zwei Jahren das erste Mal in der Manege. Als er elf Jahre alt war, hat er das erste Mal einen chinesischen Schlappseilartisten gesehen und war so begeistert davon, dass er diese Akrobatik selbst ausprobieren wollte. Seine Eltern bauten ihm die Requisiten nach und seither trainiert Deniro jeden Tag. Seit 2 1/2 Jahren tritt er als Schlappseilartist im Familienunternehmen auf. Immerhin: Guido Maria Kretschmer findet: „Du bist für mich der Strippenkönig.“ Ob Deniro den Rest der Jury mit seinem Talent begeistern kann?

Helga Klose (73) aus Leipzig wollte eigentlich Opernsängerin werden. Doch so richtig hat das nie geklappt: „Die Opernstimme ist gegangen, die Schlagerstimme ist geblieben.“ Konsequenterweise will die Rentnerin auf der Bühne mit dem Song „Hinterm Ozean“ (Carolin Fortenbacher) auftreten. Doch vorher gibt’s ein bisschen Smalltalk auf der Bühne. Guido Maria Kretschmer will z.B. wissen, ob Helga einen Partner an ihrer Seite hat. „Nein.“ Ob sie denn gerne einen hätte? „Ja.“ Wie er denn sein müsse? „So wie Dieter Bohlen.“ „Naja, der Dieter mag das aber, wenn die Frauen mit dem Po wackeln“, gibt Guido zu bedenken. „Ach, das mach ich dann auch, wenn ich singe“, kontert die 73-jährige. Was wohl der Pop-Titan zum Gesangstalent der Rentnerin sagen wird?

Artem Gussev (18) aus Saarbrücken ist derzeit auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Wo genau die Reise beruflich hingehen soll, weiß er noch nicht, denn Artem befindet sich „in einer Orientierungsphase“, wie er es selber nennt. Eigentlich träumt der 18-jährige aber von einer Karriere als Tänzer und trainiert jeden Tag mehrere Stunden. Er tanzt „Flexing“ und „Bonebreak“ und kann sich so unglaublich verrenken, dass Lena Gercke der Mund offen stehen bleibt und Dieter spekuliert: „Wahrscheinlich musst du morgens erst einmal zwei Stunden deine Knochen sortieren.“ Ob Artem mit seinem Tanz aber bei der Jury punkten kann?

Alex Shchukin (30) wurde in der Ukraine geboren und lebt heute im spanischen Lloret de Mar. Der Akrobat zeigt eine Pole Dance Performance an zwei Stangen.

Daisy C. Black (26) aus Birkenfeld wurde von ihrem Mann Matthias Seibert (35) bei „Das Supertalent“ angemeldet. Die beiden haben sich vor zwei Jahren im Internet kennengelernt und im gleichen Jahr noch geheiratet. „Er ist die Liebe meines Lebens“, sagt Daisy. Die 26-Jährige arbeitet in der Qualitätskontrolle für Kupplungsbeläge und singt außerdem auf Hochzeiten. „Ich wünsche mir, noch mehr Hochzeitspaare mit meiner Stimme glücklich zu machen“, erklärt Daisy ihren Zukunftstraum. Sie hat sich für ihren Auftritt „Hallelujah“ in der Version von Alexandra Burke ausgesucht: „Der meistgesungene Castingsong dieser Welt“, wie Dieter Bohlen attestiert. Ob sich Daisy mit ihrer Songauswahl einen Gefallen getan hat?

Mario Wlost (36) aus Lünen arbeitet in einem Callcenter. Seine wahre Leidenschaft ist aber die Musik. Er hat sich den Künstlernamen „Böser Wolf“ gegeben und will die Jury mit einer Eigenkomposition überzeugen: „Ich hab eine deutsche Version von ‚What does the Fox say‘ geschrieben, die ‚What does the Wolf say‘ heißt“, erklärt Mario. „Ich hab da ein komisches Gefühl“, unkt der Pop-Titan. Wie wird Marios Performance bei Jury und Publikum wohl ankommen?

Dirk Schommer (43) lebt in Köln und arbeitet als Büroangestellter. Seine Freizeit widmet er der Musik und will bei „Das Supertalent“ zeigen, wie man durch Tanzen eine Einheit mit Gott bilden kann. Dafür will er auch die Supertalent-Jury mit ins Boot holen und mit ihnen eine von ihm selbst erfundene sogenannte Rhythmusfigur einüben. Ob sich die Jury darauf einlässt?

P.S.: News. Stars. Skandale. Du bist bei Facebook? Dann werde Fan von kukksi.de!
Das könnte dich auch interessieren

Alle Infos zu ‘Das Supertalent’ im Special bei RTL.de!

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup