Social Media

Love

DAS passiert, wenn du 30 Tage hintereinander masturbierst

iStock

Mal ehrlich: Wie oft legst du eigentlich selber Hand an? Ob Boy oder Mädchen – beinahe jeder macht es. Eine Studie hat interessante Facts dazu herausgefunden.

Egal ob auf der Toilette, im Bad, Bett oder auch, wenn man draußen ist – Hand anlegen kann man überall. Fakt ist: Selbstbefriedigung baut Stress. Doch es gibt noch viele weitere Faktoren, weshalb Selbstbefriedigung total gesund ist.

Selber Hand anlegen ist total gesund

Sich selbst zu befriedigen hat viele positive Effekte. Mehrere Studien belegen, dass das Diabetes-Risiko durch Masturbation verringert wird und sogar gegen Schlafprobleme hilft. Deine erogenen Zonen lernst du Solo-Sex außerdem viel besser kennen und du kannst deinem Partner zeigen, auf was du richtig abfährst.

Selbstbefriedigung ist also gut für unseren Körper – aber du kannst dich auch selber herausfordern. Masturbierte einen Monat täglich und du wirst sehen, dass du dich positiv verändern wirst. Autorin Haley MacMillen und Psychotherapeutin Vanessa Marin haben für Refinery 29 eine Anleitung fürs Masturbieren erstellt – und zeigt, was mit deinem Körper passiert, wenn man 30 Tage hintereinander masturbiert.

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup