Social Media

Love

22-Jährige wollte mit einer Kartoffel verhüten

iStock / YelenaYemchuk

Es gibt mittlerweile viele Verhütungsmethoden – ob Kondom, Pille oder die Spirale. Einige Teenager kommen noch auf ganz andere verrückte Ideen: Ein Mädchen wollte sogar mal mit einer Kartoffeln verhüten und schob sich diese in die Vagina. 

Wir hätten nie gedacht, dass wir die Warnung aussprechen müssen: Du solltest definitiv nie mit einer Kartoffel verhüten! Du denkst, das ist gar nicht möglich? Eine Frau aus den USA hat genau das aber vor zwei Jahren gemacht. Danach landete sie im Krankenhaus.

In ihrer Vagina keimte eine Knolle

Ausgerechnet die Mutter der 22-Jährigen gab ihr damals den Tipp, mit einer Kartoffel zu verhüten – diese würde angeblich vor einer Schwangerschaft schützen. Das ist aber totaler Quatsch! Das Mädel schob sich die Kartoffel in die Vagina – nach rund zwei Wochen begann darin eine Knolle zu keimen. Die Kartoffel konnte glücklicherweise aus der Vagina entfernt werden. Eine Kartoffel ist in jedem Fall das falsche Verhütungsmittel und schützt NICHT vor Schwangerschaften oder Krankheiten. HIER erfährst du bei kukksi, welche Verhütungsmethoden wirklich sinnvoll sind.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup