Social Media
Haare

Beauty

Darum solltest du deine Haare mit Ketchup waschen

iStock / Sofia Zhuravets

Färben oder auch zu viel Sonneneinstrahlung – es gibt genug Faktoren, welche unsere Haare schädigen können. Es gibt aber einige Beauty-Hacks, welche deiner Mähne einen neuen Glanz verleihen – dazu zählt beispielsweise auch Ketchup. 

Eine gepflegte und gesunde Wallemähne wünscht sich wohl jedes Girl. Jedoch klappt das nicht immer. Denn durch verschiedene Faktoren wie beispielsweise Sonneneinstrahlung können die Haare ziemlich schnell spröde oder blass wirken. Einige Beauty-Hacks können der Mähne aber wieder neuen Glanz verleihen.

Ketchup verleiht den Haaren neuen Glanz

Emma Heming Willis, die Ehefrau von Schauspieler Bruce Willis, hat einen ganz besonderen Beauty-Hack: Man solle einfach Ketchup in die Haare schmieren! „Trage Ketchup dick auf, bloß keine Angst. Binde einen Haarknoten auf dem Oberkopf und drauf damit“, sagte sie mal in der US-Show „3rd Hour of Today“. Und da scheint auch was dran zu sein! Denn besonders bei blondierten Mädchen, welche einen grünlichen Poolwasser-Schimmer im Haar haben, ist Ketchup DER Killer! Denn so verschwindet der unfreiwillige Meerjungfrauen-Look ziemlich schnell wieder. Und wie funktionierts? Das ist total easy! Den Ketchup trägt man auf die Haare auf und lässt ihn 30 Minuten einwirken. Danach wäscht man ihn mit Shampoo und Conditioner einfach wieder aus. Ketchup verleiht der Mähne nicht nur wieder einen strahlenden Glanz, sondern reinigt die Haare auch – das liegt vor allem an der enthaltenen Säure sowie dem Zuckeranteil, welche als zusätzliche Schutzschicht dient.

Diese Lebensmittel können auch helfen

Es gibt auch noch andere Lebensmittel, welche gut für die Haare sind. Dazu zählt beispielsweise auch brauner Zucker- Aber auch Bier gehört dazu, denn danach fühlt sich die Mähne einfach superweich an. Ahornsirup hilft besonders strapaziertem Haar, sich wieder zu regenerieren. Earl Grey kann man vor allem hei Haarausfall benutzen, denn der Tee enthält Koffein, welcher das Hormon DHT blockiert. DHT ist vor allem für Haarausfall verantwortlich. Bei Schuppen kann man es mit Buttermilch probieren, denn diese pflegt die Kopfhaut. Schon gelesen? Haare richtig föhnen: Diese 7 Fehler solltest du vermeiden!

Connect
Newsletter Signup