Connect with us

Daniel Küblböck: So kam es zum Hoodie-Fail von Dieter Bohlen

Stars

Daniel Küblböck: So kam es zum Hoodie-Fail von Dieter Bohlen

Instagram / Dieter Bohlen / Daniel KÜblböck

Daniel Küblböck: So kam es zum Hoodie-Fail von Dieter Bohlen

Dieter Bohlen hat sich nach dem Sprung von Daniel Küblböck zu den tragischen Ereignissen geäußert. Dabei trug er einen Pulli, der im Netz für Empörung sorgte. Nun erklärt der Poptitan, wie es dazu kam. 

Bei Instagram hat sich der Chef-Juror von DSDS zu dem Hoodie-Fail geäußert. Zur Vorgeschichte: Dieter Bohlen trug in seinem Statement zu Daniel Küblböck einen Pulli mit der Aufschrift „Be one with the ocean“ (Zu deutsch: „Sei eins mit dem Ozean“). Aufgrund der Tatsache, dass Daniel Küblböck ins Meer sprang, fanden das zahlreiche User geschmacklos.

Der Poptitan erklärte, dass er seine Carina mit einem Mallorca-Trip überraschen wollte. Nach dem Joggen sollte es schon losgehen auf die Insel – viel Zeit hatten die beiden nicht mehr, da der Flieger bald ging. Deshalb musste alles ganz schnell gehen: Dieter Bohlen suchte einen Hoodie raus – dabei hat er versehentlich nicht darauf geschaut, was dort wirklich drauf stand. Nach dem Boarding wollte er sich am Airport zu Daniel Küblböck äußern.

Das komplette Statement von Dieter Bohlen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

So war es wirklich…

Ein Beitrag geteilt von Dieter Bohlen mit Carina (@dieterbohlen) am

„Als Carina vom Joggen kam, wollte ich sie damit überraschen, dass wir nach Mallorca fahren. Sie meinte, dass wir das nicht mehr schaffen. Sie meinte, dass ich einen Fleck auf meinem Hoodie habe. Danach bin ich schnell nach oben und habe mir schnell nach einem anderen Hoodie gegriffen“, erzählt Dieter Bohlen. „Wir kamen am Flughafen an und dachte, dass ich irgendwas zu Daniel  sagen muss. Da lief schon das Boarding und ich habe mich in eine Ecke gestellt. Keiner hatte dabei auf meinen Hoodie geschaut, was dort wirklich steht. Ich habe schnell das Video gemacht, danach sind wir in den Flieger eingestiegen. Als ich gelandet bin, dachte ich nur ‚Ach du Scheisse‘. Es tut mir wirklich leid, was passiert ist, aber es war einfach ein Missgeschick. Sorry dafür. Ich schaue ab sofort immer, was auf meinem Hoodie steht.

Nach Oben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Welche Cookies gespeichert werden und welche Unternehmen auf diese Zugreifen, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen