Social Media

Stars

Daniel Küblböck: Hat er seinen Tod nur inszeniert?

Instagram / Daniel Küblböck

Seit dem 9. September ist Daniel Küblböck vermisst. Der ehemalige DSDS-Kandidat ist von einem Kreuzfahrtschiff gestürzt. Ein anonymer Autor behauptet nun, dass der Sänger noch leben könnte. 

Schon mehr als 20 Tage liegt das Unglück zurück. Eine große Suchaktion wurde eingeleitet – der Ex-DSDS-Kandidat wurde aber nicht gefunden. Es ist völlig unklar, was wirklich mit Daniel Küblböck passiert ist. Bekannt ist aber, dass er an Bord der AIDALuna immer wieder mit Frauenkleider zu sehen war. Zahlreiche Passagiere haben erzählt, wie sie den Sänger in den letzten Tagen erlebt haben.

Lebt Daniel Küblböck noch?

Es tauchen immer wieder skurrile Theorien auf, was wirklich mit Daniel Küblböck passiert ist. Ein anonymer Autor behauptet jetzt sogar, dass der Sänger seinen Tod inszeniert haben soll. “Er ist nicht tot. Daniel wollte immer aussteigen, so richtig, dass man ihn für tot erklärt und dann ein neues Leben beginnen. Es musste medienwirksam sein. So dass es ja alle mitbekommen”, sagt die Quelle gegenüber der Münchner tz. Der Mann behauptet außerdem noch, dass er mit dem Sänger geschrieben haben soll und ihn angeblich traf.

Robin Gasser und Daniel Küblböck – Foto: Instagram / itsrobingasser

So reagiert sein Ex-Freund Robin Gasser

Er ist aber nicht der einzige, der diese Theorie teilt. Sein Ex-Freund Robin Gasser glaubt ebenfalls, dass Daniel Küblbück noch leben könnte. “Daniel war sehr intelligent und würde niemals unüberlegt handeln. Er handelt zwar impulsiv, denkt aber über jeden Schritt nach. Vielleicht wollte Daniel einen kompletten Neuanfang wagen und die Sache war gut durchdacht und noch besser strukturiert. Eine Theorie, die auf alle Fälle Daniel zuzutrauen wäre, aber auch eben nur auf Hypothesen basiert”, sagte er gegenüber der Zeitung.

Dschungelshow Banner
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup