Connect with us

Daniel Küblböck: Das passiert mit einer Leiche im Meer

Wissen

Daniel Küblböck: Das passiert mit einer Leiche im Meer

iStock / Alexey_Seafarer

Daniel Küblböck: Das passiert mit einer Leiche im Meer

Es ist ein tragischer Fall: Daniel Küblböck ist im Meer verschollen, nachdem er von einem Kreuzfahrtschiff über Bord ging. Seitdem ist er im Ozean verschollen. Immer wieder kommt es vor, dass Vermisste auf offener See erst Wochen später oder gar nicht gefunden werden – aber was passiert eigentlich mit einer Leiche im Ozean?

Es ist wohl traurige Gewissheit: Die Suche nach Daniel Küblböck wurde eingestellt und gibt es keine Hoffnung mehr. Die kanadaische Polizei geht ebenfalls davon aus, dass der ehemalige DSDS-Star nicht mehr am Leben ist. Er wurde im Meer nicht gefunden, obwohl die Suchmaßnahmen sofort eingeleitet wurden – aber warum ist es eigentlich so schwer, eine Person im Meer zu finden?

Das passiert mit einer Leiche im Meer

Ob Schiffbrüchige, Mordopfer oder Taucher – es gibt viele Gründe, weshalb Menschen im Meer ertrinken. Forscher der kanadischen Simon Fraser University wollten damals herausfinden, was mit einer Leiche im Meer passiert. Möglich wurde das laut 20 Minuten durch das Unterwasser-Laboratorium Venus. Dafür wurden mehrere Sensoren und Kameras eingesetzt. In rund 100 Metern Tiefe machten sich mehrere Meerestiere über die Schweine her – neben einem Hai sogar Krebse und Krabben.

WERBUNG

„Im Prinzip ist Ertrinken eine Form des Erstickens in einer Flüssigkeit. Der Ertrinkungsvorgang dauert etwa drei bis fünf Minuten. Im Verlauf des Ertrinkens wird Wasser eingeatmet. Schließlich sistiert die Atmung, es kommt zum Herzstillstand und zum Tod. In den allermeisten Fällen bleibt der Leichnam unter Wasser und versinkt“, erzählt Dr. Thorsten Schwark, Rechtsmediziner am Institut für Forensische Genetik und Rechtsmedizin ForGen, in einem Interview mit der WELT.

Es kann aber auch vorkommen, dass eine Leiche wieder an die Wasseroberfläche getrieben wird – zumindest dann, wenn eine Voraussetzung gegeben ist: „Eine Wasserleiche taucht dann wieder auf, wenn ihr die bei der Leichenfäulnis entstehenden Gase genügend Auftrieb geben.“

Du bist selber depressiv oder hast Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktiere bitte sofort die Telefonseelsorge! Die Hotline ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222.

Foto: iStock / Alexey_Seafarer

Nach Oben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Welche Cookies gespeichert werden und welche Unternehmen auf diese Zugreifen, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen