Social Media
Dancing on Ice

kukksi exklusiv

Dancing on Ice 2019: Diese Szenen wurden nicht im TV gezeigt!

SAT.1 / Julia Feldhagen

SAT.1 hat am Freitagabend die dritte Folge von “Dancing on Ice” gezeigt. KUKKSI war im Studio in Köln dabei und schaute genau hin, als die Kameras aus waren.

Es war ein bitteres Aus: Nadine Klein ist bei “Dancing on Ice” ausgeschieden. “Ich habe mein Herz etwas ans Eislaufen verloren, Es war ein Wettkampf – diese sind nicht immer fair, planbar und vorhersehbar, denn ich hätte jetzt nicht damit gerechnet, schon rauszufliegen. Man hat dann aber doch gesehen, dass es mir unfassbar viel Spaß und die Leidenschaft in mir habe, die ich gerne noch gezeigt hätte”, sagte die Ex-Bachelorette nach der Show im exklusiven Interview mit KUKKSI.

Eisbearbeitungsmaschine kommt zum Einsatz

Doch was geschah eigentlich im Studio, als die Kameras aus waren? In den Werbepausen war es noch ruhig, denn es wurde weiter gearbeitet. Da die Eisfläche durch die Auftritte der Promis sehr mitgenommen wird, kommt in der Werbung eine Eisbearbeitungsmaschine zum Einsatz. Das Eis wird in 7 Minuten komplett geglättet.

Kälte im Studio

Eigentlich ist es in einem TV-Studio extrem warm – bei “Dancing on Ice” ist das nicht der Fall. Sogar die Kameramänner tragen dicke Jacke. Die Temperatur beträgt in dem Studio um die 18 Grad – die Temperatur ist aufgrund der Eisfläche notwendig.

Trotz der Temperaturen ist die Stimmung im Studio nicht auf dem Tiefpunkt. Die Moderatoren Marlene Lufen und Daniel Boschmann waren gut gelaunt, bedankten sich in der letzten Werbepause bei dem Publikum und auch ein Warm-Upper heizte den Zuschauern im Studio ordentlich ein. Die nächste Folge von “Dancing on Ice” zeigt SAT.1 am Freitag um 20:15 Uhr.

Dancing on Ice

SAT.1 / Julia Feldhagen

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup