Social Media
Coronavirus Friseur

Life

Corona: Darf der Friseur zu dir nach Hause kommen?

iStock / Antonio_Diaz

Wegen des Lockdowns sind fast alle Läden geschlossen – nur die Abholung ist in einigen Geschäften möglich. Und eine Frisur lässt sich schwer abholen. Die Haare wachsen aber dennoch ununterbrochen und einige möchten nicht auf einen frischen Haarschnitt verzichten. Könnte man sich also den Friseur einfach nach Hause holen? 

Der Lockdown dauert nun seit mehr als zwei Wochen an. Am 5. Januar 2021 soll darüber entscheiden werden, ob der Einzelhandel und andere Läden, wie Friseure wieder aufmachen dürfen oder weiter geschlossen bleiben müssen. Aktuell sieht es eher danach aus, dass der gesamte Januar noch im Lockdown verbracht wird. Für einige ein Ausnahmezustand, denn die Haarpracht muss dringend geschnitten werden. Wenn der Friseurladen zu hat: Könnte dann nicht mein Friseur zu mir nach Hause kommen?

Friseurbesuche zu Hause sind nicht erlaubt

Um die Antwort vorweg zu nehmen: Nein, es geht nicht. RTLhat dazu die Anwältin Nicole Mutschke gefragt, wie die Rechtslage aussieht. Nicht nur, dass man das Ziel das Coronavirus einzudämmen komplett entgegenwirkt – es ist rechtlich auch verboten. Deutschland befindet sich nicht umsonst im Lockdown und die Regierung bittet um Kontaktvermeidung jeglicher Art.

Per Corona-Schutzverordnung untersagt

Allein aus diesem Grund wäre es schon nicht angebracht seinen Friseur nach Hause zu holen, per Corona-Schuzuverordnung ist das auch nicht möglich: “Dienstleistungen und Handwerksleistungen, bei denen der Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht eingehalten werden kann (…) sind untersagt”, so die Anwältin. Das Problem dabei nicht, dass der Friseur nach Hause kommt, sondern dass die Dienstleistung komplett verboten ist. Das bedeutet: Die Mähne muss wohl oder übel weiter wachsen.  Schon gelesen? Bund und Länder einig: Lockdown geht bis zum 31. Januar!

Dschungelshow Banner
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup