Social Media
Dresden

News

Corona: Wird der Lockdown verlängert?

KUKKSI

Der Knallhart-Lockdown geht noch bis zum 10. Januar 2021 – aber wie geht es danach weiter? Mittlerweile sprechen sich viele Politiker jedoch für eine Verlängerung aus. Der nächste Corona-Gipfel findet am 5. Januar 2020 statt – dann soll entschieden werden, ob die Maßnahmen vorerst so beibehalten oder gelockert werden. 

Restaurants, Freizeiteinrichtungen und der Einzelhandel sind dicht. Auch Schulen und Kitas mussten schließen. Seit dem 16. Dezember 2020 gilt der harte Lockdown in Deutschland – das Land wurde komplett runtergefahren. Darauf einigten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs. So soll die Corona-Pandemie weiter eingedämmt werden.

Politiker sprechen sich für Verlängerung aus

Die Infektionszahlen sind jedoch weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Und auch die Todeszahlen sind bisher nicht zurückgegangen – ganz im Gegenteil: Immer mehr Menschen sterben an oder mit dem Coronavirus. Einige Politiker glauben nicht daran, dass der harte Lockdown am 10. Januar 2021 wieder aufgehoben wird. “Ich gehe fest davon aus, dass wir weiterhin mit Einschränkungen leben müssen”, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) im ZDF-“Morgenmagazin”. “Insofern rechne ich damit, dass wir im Januar auch weiter Einschränkungen erleben”, so der Politiker weiter.

Dresden im Lockdown

KUKKSI

Weitere Politiker äußern sich ähnlich. “Ich rechne damit, dass wir zunächst am 5. Januar, wenn wir uns das nächste Mal treffen, das Ganze noch nicht genau beurteilen können und deswegen den Lockdown noch fortsetzen müssen”, sagte Kanzleramtschef Helge Braun gegenüber RTL. Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans plädierte ebenfalls dafür, die Maßnahmen zu verlängern. “Wir gehen alle davon aus, dass der Lockdown verlängert werden muss”, so auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow im Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Im November kam der Lockdown light – doch dieser hatte keine Wirkung gezeigt. Daraufhin haben Bund und Länder einen harten Lockdown beschlossen – doch noch immer sind die Infektionszahlen zu hoch. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Dienstagmorgen bei 149,2 laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) bei 149,2. Die Bundesregierung strebt einen Wert von 50 an – so können Infektionsketten nachverfolgt werden. Doch davon sind wir noch weit entfernt – an ein normales Leben in 14 Tagen glaubt beinahe keiner mehr. Am 5. Januar 2020 werden wir mehr wissen, wenn der nächste Corona-Gipfel in Berlin steigt. Schon gelesen? Diese Stars sind an Corona erkrankt

Dschungelshow Banner
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup