Social Media
Weihnachten in Corona-Zeiten

News

Corona: Welche Regeln werden jetzt kommen?

iStock / cerro_photography

Es ist der Tag der Entscheidung in Berlin! Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs treffen sich am Mittwoch zum Corona-Gipfel. Dann wird über neue Maßnahmen entschieden, welche auch Weihnachten und Silvester betreffen.

Seit dem 2. November befindet sich Deutschland in einem Teil-Lockdown – die Gastronomie, Fitnessstudios und alle Freizeiteinrichtungen sind geschlossen. Es gelten auch strenge Kontaktbeschränkungen. Trotz der Maßnahmen sind die Zahlen nicht massiv gesunken. Erst jetzt meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) allein 410 Todesfälle – und das in nuer 24 Stunden!

Die Republik blickt gespannt nach Berlin! Dass es Lockerungen geben wird, war aufgrund der hohen Infektionszahlen ausgeschlossen – stattdessen sollen die Regeln deutlich verschräft werden. Doch was wird da genmau auf uns zukommen? Angela Merkel und die Länderchefs beraten vor allem über die Schule sowie Ferien, Maskenpflicht, welche Kontaktbeschränkungen zu Weihnachten und Jahreswechsel gelten sollen und auch, ob es neue Regeln im Einzelhandel geben soll.

Weihnachten in Corona-Zeiten

iStock / romrodinka

Diese Regeln gelten könnten kommen

Schule / Ferien: Es gibt keine einheitliche Regel – die Länder wollen hier selbst entscheiden. In Regionen, wo die Zahlen aber besonders hoch sind, könnte Wechselunterricht eingeführt werden. Immerhin ist man sich wohl einig, dass die Schulferien bundesweit bereits am 16. Dezember 2020 beginnen sollen.

Einzelhandel / Maskenpflicht: Die Geschäfte sollen zwar geöffnet bleiben. Aber es gibt beim Weihnachtsshopping neue Regeln: Demnach darf sich nur ein Kunde auf 25 Quadratmetern aufhalten. Und auch die Maskenpflicht soll erweitert werden: Diese soll laut dem Beschluss bereits VOR den Geschäften und auf Parkplatzen gelten.

Weihnachten und Silvester: Die Kontaktbeschränkungen sollen weiter deutlich verschräft werden. Es könnte aber zwischen dem 23.  Dezember 2020 und dem 1.1.2021 eine Sonderregelung geben, dass sich bis zu 10 Personen über die Festtage treffen könnten. Somit sollen zumindest kleine Feiern über die Feiertage möglich sein.

Selbstquarantäne? In den Beschlussvorlagen wurde eine “Selbstquarantäne” gefordert vor den Feiertagen gefordert, damit das Infektionsrisiko innerhalb der Familien sehr gering is. Darüber scheint es wohl noch Streit zu geben.

Nur noch Fensterplätze im Zug? Die Bild-Zeitung berichtet, dass man im Kanzleramt darüber nachdenkt, bei Bahnreisen nur noch Fensterplätze buchen zu dürfen. An Tischen dürfte man nur noch diagonal gegenüber buchen. Schon gelesen? Diese Corona-Regeln gelten zu Weihnachten & Silvester!

Dschungelshow Banner
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup