Social Media
Lockdown

News

Corona: Kommt der Winter-Lockdown?

iStock / Allexxandar

Die Corona-Lage in Deutschland spitzt sich weiter zu. Das Robert-Koch-Institut meldete am Freitag einen dramatischen Höchststand – die Anzahl der Neuinfektionen und die 7-Tage-Inzidenz waren noch nie so hoch seit Pandemie-Beginn. 

Nach offiziellen Angaben des RKI wurden in den vergangenen 24 Stunden 76.414 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Genau vor einer Woche lag dieser Wert noch bei 52.970 Neuinfektionen. Und auch die 7-Tage-Inzidenz erreichte mit 438,2 einen neuen Rekord – am Vortag lag diese bei 419,7, vor einer Woche bei 340,7. Innerhalb von 24 Stunden wurden 357 Todesfälle verzeichnet.

Lockdown-Zoff im Kanzleramt

Hinter den Kulissen wird unterdessen weiter über einen Winter-Lockdown diskutiert. Diesen wollte Noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel durchsetzen, jedoch scheiterte sie bei den Ampel-Chefs mit ihrem Plan. Kanzleramtsminister Helge Braun forderte in einer Schaltkonferenz mit den Staatskanzlei-Chefs eine zweiwöchige „Notbremse“, wie die Bild-Zeitung berichtet. „Entweder macht die Ampel ein Gesetz oder wir brauchen eine MPK, die eine klare Notbremse beschließt“, soll der Politiker gesagt haben. Erst kürzlich wurde das neue Infektionsschutzgesetz in Deutschland beschlossen. Das bedeutet: Ein Lockdown mit Ausgangssperren, generellen Laden- oder Gastroschließungen ist gar nicht mehr möglich. Dennoch sind weiterhin viele Maßnahmen möglich – dazu zählen beispielsweise Kontaktbeschränkungen. FDP-Chef Christian Lindner erteilte Helge Braun eine Absage, da viele Maßnahmen wie Abstandsregeln und Einschränkung von Freizeitveranstaltungen noch nicht ausgeschöpft sind. Auch aus den Bundesländern kommt Widerstand gegen die Lockdown-Pläne.

Grünen-Chef befürwortet Impfpflicht

Robert Habeck hat sich für eine Impfpflicht ausgesprochen. „Aber auf Dauer hält eine Gesellschaft nicht aus, dass wir wegen 25 Prozent der Bevölkerung immer wieder in einen Lockdown kommen. Da geht das Allgemeinwohl vor“, sagte der Grünen-Chef in der Süddeutschen Zeitung. Er betonte aber gleichzeitig auch, dass eine solche Pflicht schwer durchzusetzen sei. Um die Pandemie zu bekämpfen, müsse man laut dem Politiker viel mehr auf Boostern, 2G und 2G plus legen. „Wenn das nicht gelingt, wird man schleunigst verschärfen müssen. Dann reden wir nicht mehr über differenzierte Kontaktbeschränkungen, sondern über pauschale Maßnahmen“, erklärte er weiter. Schon gelesen? 3G-Pflicht in Bus & Bahn: Diese Strafen drohen bei Verstößen!

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup