Social Media
Maskenpflicht

News

Corona: Kommen bald wieder Kontaktbeschränkungen?

iStock

Die 7-Tage-Inzidenz ist in Deutschland erstmals auf über 300 gestiegen – das ist ein absoluter Rekord! Die Infektionszahlen steigen immer weiter – ein Ende ist derzeit nicht in Sicht. Nun will die Ampel-Regierung hart durchgreifen und plant weitere Maßnahmen. 

Die Situation spitzt sich immer weiter zu. So viele Neuinfizierte wie derzeit gab es in Deutschland noch nie seit Beginn der Pandemie. Einen bundesweiten Lockdown mit Ausgangssperren soll es nicht mehr geben. Dennoch will die Ampel-Koalition die Maßnahmen extrem verschärfen.

Besonders für Ungeimpfte könnten harte Regeln eingeführt werden. „Kontaktbeschränkungen sind schmerzliche Einschnitte, das wissen wir alle noch zu gut. Aber angesichts der dramatischen Lage können sie für Ungeimpfte regional nötig werde“, sagt Grünen-Chef Robert Habeck den Zeitungen der Funke Gruppe. „Entsprechendes sollte in das Infektionsschutzgesetz aufgenommen werden“, fordert der Politiker weiter.

Kontakte könnten wieder eingeschränkt werden

Die „epidemische Notlage nationaler Tragweite“ läuft am 25. November 2021 aus – einen Lockdown gibt es nicht mehr. „Die Bundestagsmehrheit von SPD, Grünen und FDP schließt mit dem Ende der epidemischen Lage nationaler Tragweite die Instrumente Lockdown und Ausgangssperre aus“, sagte FDP-Chef Christian Lindner in der Bild. Die Ampel-Parteien wollen sich laut einem Entwurf aber offen halten, wie viele Menschen man treffen darf – sowohl im öffentlichen als auch privaten Raum, wie die Bild-Zeitung berichtet. Unklar ist bisher, ob es einen Unterschied zwischen Geimpften und Ungeimpften dabei geben wird – das wird wohl im Ermessen der Bundesländer liegen.

Jens Spahn hält Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte sinnvoll. „Es ist grundsätzlich denkbar, vor allem auch in den Regionen, in denen wir ein hohes Infektionsgeschehen und vor allem eine starke Belastung auch der Krankenhäuser haben. Das sehen wir ja gerade in Bayern, Sachsen und Thüringen, vor allem, dass auch Patienten verlegt werden müssen“, sagte der Gesundheitsminister in der ARD. Zudem können die Länder auch Veranstaltungen absagen, wenn die Infektionszahlen zu hoch sind. Die Schließung von Geschäften und der Gastronomie wird aber ausgeschlossen. Schon gelesen? Corona: Diese Knallhart-Regeln plant Sachsen!

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup