Social Media
Dresden im Lockdown

News

Corona-Gipfel: Kommt jetzt die Ausgangssperre?

KUKKSI

Der nächste Corona-Gipfel steht an! Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten beraten über das weitere Vorgehen in der Pandemie. Lockerungen wird es nicht geben – sogar nächtliche Ausgangssperren sind im Gespräch. 

Da die Fallzahlen gestiegen sind, soll der Lockdown verlängert werden – und zwar bis zum 18. April. Das geht aus der Beschlussvorlage hervor. Bei einer Sieben-Tages-Inzidenz von mehr als 100 soll die „Notbremse“ greifen – die Inzidenz haben mittlerweile wieder mehrere Regionen in Deutschland erreicht. Damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird, seien härtere Maßnahmen erforderlich – Lockerungen wird es daher vorerst nicht geben.

Das sind die Pläne von Angela Merkel

Wenn keine Schnelltests möglich sind, sollen Schulen und Kitas schließen. Diese sollen generell dicht machen, wenn die Inzidenz bei über 200 liegt. Auf nicht notwendige Reisen soll verzichtet werden. Möglich ist auch, dass eine Quarantänepflicht für Rückkehrer aus dem Ausland eingeführt wird. Im Gespräch sind zudem nächtliche Ausgangsbeschränkungen bei einer Inzidenz von über 100 – ab welcher Uhrzeit diese gelten sollen, ist noch ungewiss.

Kommen nächtliche Ausgangsbeschränkungen?

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hält Ausgangsbeschränkungen für noch nicht zwingend notwendig. „Bisher ist es keinem Land gelungen, die viel schnellere Pandemie mit dieser Mutation in den Griff zu bekommen, ohne dass es Ausgangsbeschränkungen im Lockdown gegeben hätte“, sagt der Politiker in der Bild-Zeitung. „Ausgangsbeschränkungen sind die Ultima Ratio, man muss versuchen, das zu verhindern“, so Karl Lauterbach weiter. FDP-Chef Christian Lindner lehnt Ausgangsbeschränkungen grundsätzlich ab. „Ich halte Ausgangsbeschränkungen immer für unverhältnismäßig, für eine zu scharfe Freiheitseinschränkung. Wenn sich Angehörige eines Haushalts draußen an der frischen Luft bewegen, sehe ich keinen Grund, ihnen das zu untersagen“, so der Politiker. Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten kommen am Montagnachmittag zum Corona-Gipfel zusammen – mit einem Statement dürfte gegen Abend zu rechnen sein. Schon gelesen? KUKKSI-Reporter dabei: So war es im Ferienflieger nach Mallorca!

Das Logo von DSDS
Werben bei KUKKSI

KUKKSI ist das Reality-Teenie-Magazin im Netz für User zwischen 12 und 26 Jahren. Seit dem Jahr 2008 liefern wir täglich aus dem Herzen der Hauptstadt die neusten Stories rund um Stars, Sternchen und YouTuber, schreiben über die angesagtesten Trends, Beziehungen, Liebe und wissen, was morgen in den Soaps passiert. Weitere Schwerpunkte sind Reportagen, Gesundheit, Beauty, Food, Mode und Wissenschaftsthemen. Bei uns gibt es die News und Stories, die junge Leser bewegen und decken das komplette Spektrum ab. Unsere Reporter berichten für unsere Magazine von exklusiven Events in Deutschland, Spanien und den USA.
© 2008 - 2022 KUKKSI MEDIENGRUPPE - NETWORK: KUKKSI DEUTSCHLAND | KUKKSI AUSTRIA | KUKKSI SCHWEIZ | KUKKSI INTERNATIONAL | KUKKSI MALLORCA | PROMIPLANET

Connect
Newsletter Signup