Social Media
Kanzleramt in Berlin

News

Corona-Gipfel: Diese Regeln könnten beschlossen werden!

iStock / hanohiki

Ganz Deutschland blickt auf den Corona-Gipfel! Wie lange wird der Lockdown gehen? Und welche Regeln werden beschlossen? Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs werden am Dienstag ab 14 Uhr darüber beraten. 

Seit dem 16. Dezember 2020 befindet sich Deutschland in einem harten Lockdown – und dieser könnte noch viel härter werden! Denn die Angst um die Virus-Mutation geht um und deshalb will Bundeskanzlerin Angela Merkel knallhart durchgreifen. Doch was planen die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten?

Wie lange wird der Lockdown verlängert?

Schon jetzt steht fest: Der Lockdown wird verlängert! Dieser soll laut einer Beschlussvorlage bis zum 15. Februar 2021 gehen, wie die Bild-Zeitung berichtet. Erste Beratungen zwischen dem Kanzleramt und Länderchefs fanden bereits statt – in vielen Punkten ist man sich noch uneinig. Deshalb könnte es beim Corona-Gipfel knallen!

Kanzleramt in Berlin

iStock / EnricoAgostoni

Das könnte beschlossen werden

Ausgangssperre

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sind dafür. Die SPD-Länder jedoch dagegen. Ob tatsächlich eine Ausgangssperre kommt, ist daher völlig ungewiss. Diese gibt es übrigens schon in Bayern: Dort darf man ab 21 Uhr das Haus nur noch aus einem wichtigen Grund verlassen.

Ein-Freund-Regel

Die Kontakte sollen weiter reduziert werden. Deshalb ist die “Ein-Freund-Regel” wohl wieder im Gespräch. Das würde bedeuten: Man darf nur noch einen Freund treffen! Derzeit gilt: Man darf sich mit EINER Person aus einem weiteren Hausstand treffen.Die “Ein-Freund-Regel” gilt als umstritten – ob diese wirklich kommt, ist unwahrscheinlich.

FFP2-Maskenpflicht

Bayern hat es vorgemacht, nun könnte die FFP2-Maskenpflicht auch deutschlandweit kommen. Dass diese Maßnahme eingeführt wird, ist so gut wie sicher.

Schulen und Kitas

Beim Thema Schulen gibt es mal wieder Zoff! Diese sollen weiter geschlossen bleiben – einige Bundesländer wie Niedersachsen sind aber dagegen.

Homeoffice

Wenn möglich, sollen Unternehmer ihre Arbeitnehmer ins Homeoffice schicken. Es bleibt aber wohl eher ein Appell und keine Verpflichtung. Ob Betriebe geschlossen werden, ist unklar – einige Bundesländer wie Sachsen haben bereits angekündigt, diese offen halten zu wollen. Schon gelesen? Mega-Lockdown: Kommt eine deutschlandweite Ausgangssperre?

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup