Social Media
Medikament

News

Corona: Dieses Medikament könnte zugelassen werden!

iStock / Arpon Pongkasetkam / Symbolbild

Gegen das Coronavirus gab es bisher noch kein Medikament. Lediglich mit der Impfung kann man sich gegen eine Infektion schützen. Gibt es aber bald tatsächlich die Pille gegen die Erkrankung? Zumindest arbeiten derzeit einige Pharmaunternehmen daran. 

Bisher gibt es nur die Impfstoffe BioNTech, Moderna, Astrazeneca, Johnson & Johnson gegen das Coronavirus. Ein Medikament gegen die Erkrankung gab es bisher noch nicht – das könnte sich aber bald ändern. Denn einige Pharmaunternehmen arbeiten mit Hochdruck daran. Der Pharmakonzern Merck in den USA die Notfallzulassung für Molnupiravir beantragt. Das Medikament scheint bei Corona-Patienten eine gute Wirkung zu haben.

Kommt bald die Anti-Corona-Pille?

Bei der Therapie von Coronavirus-Infizierten könnte das Medikament bald zum Einsatz kommen. Noch ist Molnupiravir nicht auf dem Markt. Die Ergebnisse einiger Studien waren jedoch vielversprechend und könnte daher die Zulassung erhalten. Laut Experten sei das aber noch viel zu früh. Denn auch, wenn die Pille gegen Corona wirkt, ist derzeit noch nicht ganz klar, wie sich das Medikament auf den menschlichen Körper auswirkt. Das Medikament habe laut einer Studie zumindest das Potential, das menschliche Erbgut zu schädigen – vor allem der Bestandteil N4-Hydroxycytidin (NHC) wird dabei kritisch angesehen. Das müsste jedoch noch genauer untersucht werden.

Zulassung für Molnupiravir beantragt

Dennoch ist Molnupiravir bei Corona vielversprechend. Ursprünglich wurde es als Grippe-Medikament entwickelt, welches die Vermehrung des Virus stoppt. Und das Medikament kann als Tablette verabreicht werden, was auch ein Vorteil ist. Wichtig sei vor allem, dass Medikament in der Frühphase der Erkrankung verabreicht wird. Fakt ist aber auch: Sollte das Medikament auf den Markt kommen, ist das kein Ersatz für die Impfung – diese sollte man dennoch machen. Bis Molnupiravir eine Zulassung bekommt, könnte es jedoch noch Monate dauern. Neben der Impfung könnte zusätzlich ein Medikament die Pandemie jedenfalls weiter eindämmen, was ein weiterer Schritt in die Normalität wäre. Schon gelesen? Corona: Genesene leiden unter diesen Spätfolgen!

Das Logo von DSDS
Werben bei KUKKSI

KUKKSI ist das Reality-Teenie-Magazin im Netz für User zwischen 12 und 26 Jahren. Seit dem Jahr 2008 liefern wir täglich aus dem Herzen der Hauptstadt die neusten Stories rund um Stars, Sternchen und YouTuber, schreiben über die angesagtesten Trends, Beziehungen, Liebe und wissen, was morgen in den Soaps passiert. Weitere Schwerpunkte sind Reportagen, Gesundheit, Beauty, Food, Mode und Wissenschaftsthemen. Bei uns gibt es die News und Stories, die junge Leser bewegen und decken das komplette Spektrum ab. Unsere Reporter berichten für unsere Magazine von exklusiven Events in Deutschland, Spanien und den USA.
© 2008 - 2022 KUKKSI MEDIENGRUPPE - NETWORK: KUKKSI | KUKKSI MALLORCA | PROMIPLANET | PARTNER: NEWS.DE

Connect
Newsletter Signup