Social Media

Serie & Film

Conversations With A Killer: Netflix warnt vor eigener Serie!

Netflix

Crime-Serien sind total beliebt – auch bei Streaming-Diensten wie Netflix. Seit der vergangenen Woche ist dort die vierteilige Dokumentation „Conversations With A Killer: The Ted Bundy Tapes“ zu sehen. Nun warnt Netflix vor seiner eigenen Serie! 

In „Conversations With A Killer“ geht es um einen Serienkiller, welcher viele Menschen auf dem Gewissen hat. „Ted“ brachte mehr als 30 Frauen um und wurde zum Tode verurteilt – im Jahr 1989 folgte dann die Hinrichtung. Das wird in der Doku thematisiert. Einige User scheinen „Ted“ in Online-Foren sehr attraktiv zu finden – das nahm Netflix zum Anlass, um vor der Serie zu warnen.

Netflix ermahnt die Zuschauer

„Ich habe viele Fans darüber reden hören, wie heiß Ted Bundy angeblich sein soll, und möchte alle gern höflichst erinnern, dass es auf Netflix buchstäblich tausende anderer heißer Männer zu sehen gibt, von denen praktisch keiner ein verurteilter Serienmörder ist“, schreibt Netflix beim Kurznachrichtendienst Twitter.

WERBUNG

Zahlreiche User stimmen dem Streaming-Dienst zu. Es gibt aber auch andere Meinungen: „Hey, ihr Erleuchteten auf Twitter, im realen Leben wurde Ted Bundy von den Medien und jedem, der ihn kannte, romantisiert“, meint ein Follower.

Banner zu
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup