Social Media

Life

Boy geht mit frisch gestochenen Tattoo ins Meer – tot!

iStock

Tattoos sind geil, aber dennoch gibt es einige Dinge zu beachten. In Mexiko ist ein Typ gestorben, weil er mit einem frisch gestochenen Tattoo ins Meer gegangen ist.

Nach einem gerade erst gestochenen Tattoo sollte man nicht ins Meer gehen – auch der 31-Jährige wurde von seinem Arzt gewarnt, wie die Daily Mail schreibt. Denn eine offene Wunde und Salzwasser verträgt sich überhaupt nicht gut! Der Boy ignorierte die Warnung und ging trotzdem in den Golf von Mexiko – und das hatte böse Folgen!

Durch die offene Wunde drangen fleischfressende Bakterien in den Körper ein. Einen Tag später ging es ihm überhaupt nicht gut: Er litt unter extremer Übelkeit, Fieber und seine Haut war rund um das Tattoo überall rot angeschlagen.

Der Boy litt auch noch unter einer chronischen Leberentzündung. Im Zusammenhang mit der Krankheit kann eine Infektion böse enden und so kam es leider auch: Er musste an lebenserhaltende Maschinen angeschlossen werden. Kurz danach ging es ihm zwar besser, aber dann erlitt er einen septischen Schock und starb an Nierenversagen.

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup