Social Media
Darum solltest du lieber keine Pornos schauen

Love

5 Fakten: Darum solltest du keine Pornos schauen

iStock / lolostock

Pornos werden immer beliebter. Dabei gibt es aber genug Gründe, warum du sie nicht anschauen solltest. Sie haben nämlich für dich und deine Sexualität auch viele Nachteile, an die man in der ersten Sekunde gar nicht denkt. Wir verraten dir die fünf wichtigsten Gründe, warum du auf die Filmchen verzichten solltest.

Die Pornoindustrie boomt. Mittlerweile gibt es immer mehr seriöse Seiten, auf denen man Sexfilmchen sehen kann – und sie werden auch immer beliebter und populärer. Das bedeutet aber nicht, dass es auch gut für uns ist. Es gibt nämlich mehrere Gründe, warum man lieber darauf verzichten sollte.

Darum solltest du besser keine Pornos schauen

Sie nehmen dir die Phantasie

Wenn du Sex hast oder masturbierst, dann entwickelt jeder seine eigene Phantasie und denkt daran, was ihm am besten gefällt. Wenn du aber regelmäßig Pornos schaust, dann lässt du dir deine eigenen Vorstellungen nehmen und denkst nur daran, was du gesehen hast. Du lässt dir den Sex vorleben. Aber ist es dann auch wirklich das, woran du auch denken möchtest? Konzentriere dich lieber darauf, was du wirklich magst. So wirst du auch viel schönere sexuelle Erlebnisse haben.

Es kann zu Problemen beim Sex führen

Falls du regelmäßig Pornos schaust und dir dabei einen herunterholst, dann kann es passieren, dass du beim Sex nicht mehr das Durchhaltevermögen hast und dein Penis während des Sex nicht mehr steif bleibt. Wenn dir das schon mal passiert ist, dann kann es daran liegen, dass du zu oft die Hand angelegt hast.

Zu hohe Erwartungen 

Das, was wir sehen, nehmen wir oft als Vorbild – und das tun wir irgendwann auch unterbewusst, wenn wir die Sexfilmchen sehen. Wir haben die Erwartung, dass unser Sex genauso krass wird wie im Porno. Aber das kann und sollte man nicht unbedingt vergleichen. Normaler Sex mit sehr viel Gefühl ist so schön, dass man nicht zehn verschiedene Stellungen braucht. Habe nicht zu hohe Erwartungen an dich selbst.

Unzufriedenheit mit Körper

Natürlich haben die Darstellerinnen in den Filmchen immer sehr schöne Figuren und einen tollen Körper. Aber auch die Männer sind meistens durchtrainiert. Irgendwann könnte man das zu sehr als Vorbild sehen und denken, dass man so aussehen müsste, um guten Sex zu haben. So könnte man Komplexe mit dem eigenen Körper entwickeln.

Unsere Gedanken werden immer versauter

Wenn du regelmäßig Pornos schauen solltest, dann hast du sicherlich gemerkt, dass der normale Blümchensex im Internet irgendwann zu langweilig wird. Also schaut man sich etwas an, was etwas versauter ist. Aber auch das wird irgendwann normal. So geht es dann weiter. Unsere Gedanken und Phantasien werden immer versauter. Das könnte sogar zu einer gewissen Sucht werden. Vielleicht solltest du sie doch etwas weniger anschauen. Schon gelesen? Diese 7 ekligen Dinge solltest du im Bett vor ihm nicht tun.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup