Fummeln, knutschen & lecken: So geht Petting richtig! - kukksi.de
Connect with us

Fummeln, knutschen & lecken: So geht Petting richtig!

Love

Fummeln, knutschen & lecken: So geht Petting richtig!

iStock

Fummeln, knutschen & lecken: So geht Petting richtig!

Streicheln, knutschen oder fummeln – Petting ist Sex ohne Geschlechtsverkehr und eine gute Alternative für Paare, die noch nicht mit ihrem Partner schlafen wollen.

Das ist beim Petting „erlaubt“

Beim „Petting“ geht es vor allem darum, den Partner oder sich selber mit der Hand oder dem Mund zu stimulieren – ohne, dass es dabei zum richtigen Sex kommt. Knutschen kann euch so richtig in Stimmung bringen. Einige reiben sich auch aneinander und auch fingern gehört zum Petting. Er steht übrigens total drauf, wenn man ihm den Penis und den Hoden streichelt. Eigentlich ist alles erlaubt – so lange es natürlich nicht weh tut.

Kann man beim Petting einen Orgasmus bekommen?

Auch, wenn es nicht zum direkten Sex kommt, werden sowohl Girls als auch Boys beim Petting erregt – die Frau beispielsweise durch fingern oder die Zunge. Durch Saugen oder lecken wird der Junge beim Petting erregt und kann einen Orgasmus bekommen.

Kann man beim Petting schwanger werden?

Zwar ist das Risiko sehr gering, da beim Petting kein Geschlechtsverkehr stattfindet, dennoch ist eine Schwangerschaft sogar beim Petting möglich! Ihr solltet aufpassen, dass das Sperma des Jungen keinesfalls in die Scheide fließt. Auch beim „Lusttropfen“ solltet ihr unbedingt aufpassen, denn auch dieser kann Spermien enthalten!


ANZEIGE
ANZEIGE

TOP STORIES

Nach Oben